Für Kämpfertypen

Sitzvolleyballer peilen 26. Meistertitel an

Die Sitzvolleyballer des TSV Bayer 04 Leverkusen reisen mit einem klaren Ziel zu den Deutschen Meisterschaften nach Koblenz am Wochenende: Am Ende möchte der Rekordmeister Titel Nummer 26 feiern – doch die Konkurrenz hat mächtig aufgerüstet.


Die Vorrunde startet am Samstag um 10 Uhr mit einem Spiel gegen Anpfiff Hoffenheim II, danach spielt das Team von Trainer Martin Blechschmidt in der Vorrunde noch gegen BV Leipzig, den SCC Berlin II und die eigene Leverkusener Reserve, die „Zweite“.

Am Sonntag starten die Platzierungsspiele bereits ab 9 Uhr, um 10 Uhr ist dann das erste Halbfinale, das Endspiel ist auf 13 Uhr angesetzt. Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann hofft, dass das Team den Titel aus dem Vorjahr verteidigen kann: „Ich gehe davon aus, dass wir im Halbfinale auf Gastgeber Rheinland-Pfalz oder den Dresdner SC treffen, das sind mit uns die beiden stärksten Teams. Dresden hat sich mit Spielern aus dem Ausland verstärkt und ist für mich der Favorit, es wird in jedem Fall wieder spannend.“

Bereits unter der Woche bereiteten sich die Leverkusener schon mit Koblenzer Spielern auf das Turnier vor – um topfit zu sein für die Mission Titelverteidigung.

Die Vorrundenspiele

  • 10.00 Uhr: Leverkusen I - Hoffenheim II und Leverkusen II - SCC Berlin I
  • 11.00 Uhr: Leverkusen I - BV Leipzig
  • 13.30 Uhr: Leverkusen I - SCC Berlin I und Leverkusen II - BV Leipzig
  • 14.30 Uhr: Leverkusen I - Leverkusen II
  • 16.30 Uhr: Leverkusen II - Hoffenheim II

Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche