Für Kämpfertypen
Bastian Börsch (c) Moritz Müller

Para Leichtathletik: 19 Bestmarken zum Hallen-Auftakt

Starker Auftakt ins paralympische Jahr für die Para Leichtathletinnen und Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen: Bei den Nordrhein-Meisterschaften in heimischer Halle gab es zusätzlich zu fünf deutschen Rekorden auch 14 neue Bestleistungen.


Para Leichtathletik: 19 Bestmarken zum Hallen-Auftakt

Maria Tietze (c) Moritz Müller

Besonders stark kam WM-Teilnehmerin Maria Tietze ins neue Jahr. Die 30-Jährige zeigte einen konstanten Weitsprung-Wettbewerb auf einem hohen Niveau und verbesserte sich über 200 Meter deutlich auf die deutsche Rekordzeit von 28,41 Sekunden, obwohl sie ein einsames Rennen lief. Damit darf sie sich auf Platz acht im Ranking weiter Hoffnungen auf einen Qualifikationsslot für die Paralympics machen. Identisch verhält es sich bei Nele Moos, die in 28,38 Sekunden ins Ziel sprintete. Auch Franziska Dziallas durfte mit 30,88 Sekunden einen neuen deutschen Rekord in ihrer Startklasse bejubeln.

Gleich zwei deutsche Rekorde stellte Tamara Adam auf: Die 16-Jährige sprintete die 60 Meter in 11,37 Sekunden und sprang 3,56 Meter weit. Ihre 13-jährige Teamkollegin Merve Petruck überquerte die Linie in 9,21 Sekunden ebenfalls schneller als je zuvor und sprang mit 4,19 Metern zur Bestweite. Die Neuzugänge Lise Petersen mit 9,21 Sekunden und Kim Vaske mit 8,77 Metern im Kugelstoßen und 4,63 Metern im Weitsprung rundeten das starke Ergebnis der hoffnungsvollen Nachwuchsathletinnen von Sara Grädtke und Constanze Wedell mit Bestleistungen ab.

Auch die Männer wussten zu überzeugen: Bastian Börsch gelangen zwei Bestleistungen, er sprang sechs Mal über fünf Meter und freute sich am Ende über 5,52 Meter, zudem sprintete er 9,33 Sekunden über 60 Meter. Rückkehrer Moritz Raykowski war nach verletzungsfreier Vorbereitung über 60 Meter in 8,55 Sekunden und 200 Meter in 26,96 Sekunden schneller als zuvor, Noah Bodelier sprintete in 8,05 Sekunden über 60 Meter Bestzeit. Lars Förster in 11,62 Sekunden und Carlo Reuter in 10,04 Sekunden gelangen ebenfalls neue persönliche Bestleistungen, Reuter sprang zudem 2,98 Meter. Außerdem stieß Paul Heldt die Kugel auf die Bestweite von 5,81 Meter.

„Das war ein super Hallenauftakt und ich bin optimistisch, dass es Nele Moos und Maria Tietze so noch gelingt, bis Ende März im Ranking auf Rang sechs zu klettern und die Qualifikationsslot für Tokio zu sichern. Außerdem war der Weitsprung von Bastian Börsch richtig stark“, sagte Jörg Frischmann, der noch ein weiteres Highlight in der heimischen Halle bejubeln durfte: Ex-Bayer-Athlet Frank Tinnemeier, der mittlerweile für den TSV Hillentrup startet, stieß sich im Tokio-Ranking mit 13,51 Metern auf Rang fünf und darf auf einen Slot für die Paralympics hoffen.

Ergebnisse

60 m
Bodelier, Noah: 8,05 sec (P.B.)
Raykowski, Moritz: 8,55 sec (P.B.)
Vaske, Kim: 8,67 sec
Hoffmann, Moritz: 8,68 sec
Jürgens, Tim: 8,81 sec
Petersen, Lise: 9,21 sec (P.B.)
Petruck, Merve Lisanne: 9,23 sec (P.B.)
Börsch, Bastian: 9,33 sec (P.B.)
Reuter, Carlo: 10,04 sec (P.B.)
Adam, Tamara: 11,37 sec (D.R.)
Förster, Lars: 11,62 sec (P.B.)

Kugel
Vaske, Kim: 8,77 m (P.B.)
Maesmanns, Luzie: 7,51 m
Gerlach, Moritz: 7,05 m
Heldt, Paul: 5,81 m (P.B.)

200 m
Raykowski, Moritz: 26,96 sec (P.B.)
Hoffmann, Moritz: 27,46 sec
Moos, Nele: 28,38 sec (D.R.)
Tietze, Maria: 28,41 sec (D.R.)
Dziallas, Franziska: 30,88 sec (D.R.)

Weitsprung
Bodelier, Noah: 6,05 m
Börsch, Bastian: 5,52 m (P.B.)
Tietze, Maria: 4,81 m
Vaske, Kim: 4,63 m (P.B.)
Jürgens, Tim: 4,62 m
Moos, Nele: 4,62 m
Petruck, Merve Lisanne: 4,19 m (P.B.)
Petersen, Lise: 4,17 m
Adam, Tamara: 3,56 m (D.R.)
Reuter, Carlo: 2,98 m (P.B.)


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche