Für Kämpfertypen
Ottobock Talent Days 2021 (c) Mika Volkmann

„Jahr des Talents“ als Basis für eine erfolgreiche Zukunft

Die Parasport-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen hat das Jahr 2022 zum „Jahr des Talents“ ausgerufen. Geschäftsführer Jörg Frischmann hat ehrgeizige Ziele, um den Nachwuchs in der Para Leichtathletik, im Schwimmen und im Sitzvolleyball zu stärken.


„Die Ergebnisse der Paralympics in Tokio haben dem Deutschen Behindertensportverband deutlich gezeigt, dass im Nachwuchsbereich enormer Nachholbedarf besteht“, sagt TSV-Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann. Trotz der Tatsache, dass seine Abteilung gerade zum vierten Mal mit dem Grünen Band für herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet wurde und Leverkusen als Talentschmiede des Paralympischen Sports in Deutschland gilt, könnten es auch hier noch mehr Talente sein. Im Sportinternat, das in der Vergangenheit in Katrin Green oder Felix Streng sogar Paralympics-Siegerinnen und -Sieger hervorgebracht hat, kommt aktuell niemand nach.

„Daher ist die Talentoffensive nach mehr als zwei Jahren Pandemie mehr als notwendig, da im Unterbau nahezu zwei komplette Jahrgänge fehlen“, sagt Frischmann, für den aktiven Athletinnen und Athleten sowie dem Trainer-Team eine wichtige Position im „Jahr des Talents“ zukommt: „Die Nachwuchsathletinnen und -athleten brauchen Vorbilder, denen sie nacheifern können. Die Begleitung der Talent Days und der Maßnahmen durch unser Team sind der Schlüssel zum Erfolg. Wenn die Talente einmal da sind, bleiben Sie auch im Verein.“

Den Auftakt der Talentoffensive machte das Para Schwimmen, das gemeinsam mit dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW e.V. am 26. März 2022 zum Schnuppertag ins Schwimmbad Wiembachtal in Leverkusen eingeladen hatte.

In der Para Leichtathletik sind wie im Vorjahr auch 2022 die Ottobock Talent Days an zwei Wochenenden der zentrale Baustein in der Talentsichtung. Schon in der Vergangenheit fanden dadurch einige Kinder und Jugendliche den Weg in den Verein. Anmeldungen sind jederzeit über die folgende Website https://www.ottobock.de/sport/events/talent-days/ möglich.

  • 1-3. April 2022
  • 16.-18. September 2022

Darüber hinaus findet am 2. Juli die Deutsche Jugendmeisterschaft in der Para Leichtathletik statt – einen Tag nach dem Integrativen Sportfest. Nachdem 2021 in Cottbus knapp 40 Teilnehmende am Start waren, möchte Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann diese Anzahl verdoppeln: „Neben interessierten Kindern aus Vereinen werden wir auch versuchen, Kinder aus anderen Sportarten zum Start zu motivieren. Auch von den Körperbehindertenschulen sollen Talente eingeladen werden, diese haben am 19. Mai ihr Finale im Regierungsbezirk Köln.“

Seit Mitte Februar unterstützt eine Studentin der Deutschen Sporthochschule Köln die Para Sport Abteilung. Sie soll Daten sammeln und eine Analyse erstellen, um im Umkreis von 150 Kilometern um Leverkusen potenzielle Anlaufstellen wie Schulen, Kindergärten, Orthopädie Mechanikern, Physiotherapeuten oder auch Kliniken zu identifizieren, an denen möglicherweise sportbegeisterte Kinder mit einer Behinderung sind. „Wir haben das ehrgeizige Ziel in diesem Jahr, zwischen 20 und 25 neuen Mitgliedern unter 25 Jahren zu gewinnen. Unser Unterbau ist aktuell sehr dünn und muss gestärkt werden, um weiter erfolgreich zu sein“, sagt Frischmann: „Wir müssen die gesamte Region nutzen. Städte wie Köln oder Düsseldorf sind in unseren Sportarten so gut wie gar nicht auf der Sportlandkarte vertreten – das wollen wir in diesem Jahr ändern. Dabei müssen wir als Stützpunkt und Verein die ganze Region mitnehmen, denn hier schlummern zahlreiche Talente, die noch gar nicht wissen, welche Möglichkeiten ihnen der Paralympische Sport bietet.“

Die drei Gruppen

  • #HappyParaKids am Sonntag
  • Prothesengruppe #FitMitOhneProthese
  • Babyturnen für Parakids

sollen den Parasport möglichst breit aufstellen. Der Kids-Sonntag soll in Zukunft einmal monatlich eine zusätzliche Trainingsoption darstellen, an dem auch andere Sportarten ausprobiert werden können.

Suvi Blechschmidt, die bereits im finnischen Verband Projekte im Para Sport begleitet hat, unterstützt im Bereich Sitzvolleyball die Talentsuche. Im Sitzvolleyball werden zwei Schnupperkurse stattfinden und ab März einmal wöchentlich ein offenes Training für Interessierte, das als inklusives Angebot angelegt ist.

  • 28./29. Mai 2022 Schnupperkurs
  • 20./21. August 2022 Schnupperkurs

Interessierte können sich jederzeit bei joerg.frischmann@tsvbayer04.de melden.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche