Für Kämpfertypen
Markus Rehm, Johannes Floors und Felix Streng (c) Beautiful Sports/Axel Kohring
Markus Rehm, Johannes Floors und Felix Streng (c) Beautiful Sports/Axel Kohring

Erstmals drei Para-Leichtathleten bei Deutschen Meisterschaften

Ein absolutes Novum: Erstmals nehmen drei Para-Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen an den Deutschen Meisterschaften des Deutschen Leichtathletik-Verbands teil. Neben Markus Rehm haben erstmals auch Felix Streng und Johannes Floors die Qualifikations-Norm für die Wettkämpfe am Wochenende in Nürnberg erfüllt.


Für Weitspringer Rehm, der vor zwei Wochen im japanischen Maebashi mit 8,47 Metern seinen drei Jahre alten Weltrekord um sieben Zentimeter verbessert hatte, wird es nach 2014, 2016 und 2017 der vierte Start bei deutschen Freiluft-Meisterschaften sein: "Die Saison ist gut, an die Weiten will ich anknüpfen und freue mich auf ein volles Stadion, eine gute Stimmung und darüber, dass wir jetzt zu dritt sind. Mit Felix und Johannes haben wir ein kleines Leverkusener Para-Team und können zeigen, was unseren Sport ausmacht. Ich finde es schön, dass der inklusive Gedanke auch bei der DM ankommt."

Felix Streng, der sich in der Halle in diesem Jahr erstmals mit den DLV-Leichtathleten bei Meisterschaften messen durfte, feiert nun auch draußen Premiere. In einem furiosen Rennen beim Integrativen Leichtathletik-Sportfest in Leverkusen hatte er Anfang Juni in 21,42 Sekunden die Norm über 200 Meter abgehakt: „Ich freue mich wahnsinnig, nach der Trainingsphase wieder auf die Bahn zu dürfen, das überdeckt die Nervosität. Wenn die Bedingungen passen, ist sicherlich auch eine neue Bestzeit die Zielsetzung.“

Dort wird er sich auch mit Johannes Floors messen, der besagten Lauf beim Sportfest in 21,32 Sekunden gewonnen und diese Zeit eine Woche später in Paris noch mal um ein Hundertstel gedrückt hatte. Der Dreifach-Weltmeister von London 2017 debütiert ebenfalls bei Deutschen Meisterschaften und ist auch über die 400 Meter mit der Zeit von 46,78 Sekunden aus Paris gemeldet: „Ich fühle mich fit, bin gespannt auf das Wochenende und möchte natürlich meine guten Leistungen bestätigen.“

Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann ist schon jetzt stolz auf seine Athleten, die das große Aufgebot des TSV Bayer 04 Leverkusen um Strengs Trainingspartner Aleixo Platini Menga und Mateusz Przybylko noch erweitern. Mit Blick auf die Heim-Europameisterschaft vom 20. bis 26. August in Berlin sagt er: „Im paralympischen Bereich sind sie die Besten der Welt. Es ist das richtige Signal des DLV, dass er ihnen einen Start im Vorlauf beziehungsweise einen Wettkampf außer Wertung erlaubt, damit sie sich mit der starken Konkurrenz messen können, die sie sonst oft nur bei internationalen Meisterschaften haben.“

Der Parasport-Zeitplan für die DM in Nürnberg

  • Samstag, 13.05 Uhr: 400m mit Johannes Floors
  • Samstag, 18.00 Uhr: Weitsprung mit Markus Rehm
  • Sonntag, 15.10 Uhr: 200m mit Johannes Floors und Felix Streng

Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche