Für Kämpfertypen
Archivfoto: Moritz Müller

Erfolgreiche Hallensaison: Paralympics-Norm für Maria Tietze

Eine Tokio-Norm, sechs deutsche Rekorde und mehrere persönliche Bestleistungen: Das ist die hervorragende Bilanz des Para Leichtathletik-Teams des TSV Bayer 04 Leverkusen nach einer pandemiebedingt kurzen Hallensaison.


Über 200 Meter unter 28 Sekunden bleiben: Dieses Ziel hatte Maria Tietze lange verfolgt, schließlich bedeutete es auch die Norm für die Paralympischen Spiele in Tokio im Sommer.  Ausgerechnet in der Halle, in der normalerweise etwas langsamer gesprintet wird als draußen, gelang es der 31-Jährigen, die Norm zu laufen. In 27,99 Sekunden sprintete sie zur persönlichen Bestzeit und gleichzeitig zum deutschen Rekord in ihrer Startklasse.

Es sollte nicht die einzige beeindruckende Leistung der Hallensaison bleiben: Johannes Floors verbesserte sich in 7,26 Sekunden über 60 Meter, in 21,41 Sekunden über 200 Meter und in 47,68 Sekunden über 400 Meter auf allen Strecken, drei Mal in deutscher Hallenrekordzeit. Einen deutschen Rekord bejubelte auch Irmgard Bensusan, die über 200 Meter in 26,41 Sekunden schnell unterwegs war – ebenso wie Perspektiv-Athletin Kim Vaske, die nach 60 Metern in 8,42 Sekunden ins Ziel sprintete. 

Ein Triple wie Floors gelang auch Moritz Hoffmann: Der Perspektiv-Athlet verbesserte sich über 60, 200 und 400 Meter. Moritz Raykowski und Merve Petruck liefen die 400 Meter in der Halle deutlich schneller als je zuvor und Lise Petersen freute sich über eine neue Speerwurf-Bestweite von 33,53 Metern. Auch Staffel-Paralympicssieger David Behre und Speerwerfer Tom Sengua Malutedi zeigten in der Hallensaison, dass im Sommer mit ihnen zu rechnen sein wird.

„Auch wenn die Situation in der Halle mehr an ein Training erinnert hat, so war bei den Athletinnen und Athleten zu spüren, wie sehr sie die Wettkämpfe herbeisehnen. Die Leistungen haben unsere Erwartungen übertroffen“, sagte Parasport-Geschäftsführer Jörg Frischmann: „Nun liegt der Fokus auf der Vorbereitung auf die Freiluft-Saison – auch wenn hinter vielen Maßnahmen in den kommenden Monaten weiterhin ein Fragezeichen steht.“

Die Paralympicssaison ist – wenn alles planmäßig stattfindet – mit Highlights gespickt: Die Europameisterschaft im polnischen Bydgoszcz ist Anfang Juni terminiert, das Para Leichtathletik-Heimspiel startet am 25. Juni in Leverkusen und die Paralympics in Tokio beginnen hoffentlich am 24. August.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche