Für Kämpfertypen

25. Titel für Bayer-Sitzvolleyballer

Großer Jubel bei den Sitzvolleyballern des TSV Bayer 04 Leverkusen: In der Berliner Max-Schmeling-Halle holte sich der Rekordmeister in einem packenden Finale Titel Nummer 25. Die zweite Mannschaft wurde Achter.


„25, 25, hey, hey“, riefen die Bayer-Spieler und tanzten im Kreis. Mit 15:13 hatten sie die Landesauswahl aus Rheinland-Pfalz im Entscheidungssatz niedergerungen, nachdem der Vorjahresfinalist Dresdner SC im Halbfinale mit 2:0 besiegt wurde.

Der Rückstand im Finale war eine ungewohnte Situation für die Leverkusener, die in der Vorrunde gegen Magdeburg, Leipzig, Berlin I und Hoffenheim II ohne Satzverlust blieben. Doch auch aus dieser Situation befreiten sie sich ohne ihren Coach Michael Overhage (privat verhindert) und verteidigten ihren Titel erneut.

Die zweite Mannschaft beendete das Turnier auf Platz acht, nachdem Magdeburg am Ende trotz Rückstand 2:1 geschlagen werden konnte. Zuvor hatte es in der Platzierungsrunde eine Niederlage gegen Leipzig/Berlin und einen Sieg gegen Hoffenheim II gegeben.

Trainer Mats Bastian Gerhard: „Es war heute nicht so einfach, den Titel zu gewinnen. Wir sind immer Favorit und die anderen haben nichts zu verlieren und spielen volles Risiko. Rheinland-Pfalz hat ein starkes Team und uns ein tolles Finale geliefert. "

Das Ziel nun ist klar: Wenn am 12. und 13. Oktober 2019 die nächste Deutsche Meisterschaft in Koblenz ist, soll am Ende Titel Nummer 26 herausspringen.

Leverkusen I: Albrecht, Gerhard, Hähnlein, Hendrix, Moris, Renger, Schrapp, Soicke, Tigler

Endstand:

1. TSV Bayer 04 Leverkusen I
2. Auswahl Rheinland-Pfalz
3. Dresdner SC
4. SCC Berlin I
5. BV Leipzig
6. Anpfiff Hoffenheim I
7. HSV Medizin Magdeburg
8. TSV Bayer 04 Leverkusen II
9. SCC Berlin II
10. Anpfiff Hoffenheim II


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche