Für Zielstrebige
Die TSV-Fechterinnen Julia Morawietz (li.) Lara Goldmann (Mitte) und Gala Hess (re). Foto: Herrig
Die TSV-Fechterinnen Julia Morawietz (li.) Lara Goldmann (Mitte) und Gala Hess (re). Foto: Herrig

| Fechten

TSV-Fechter glänzen bei NRW-Meisterschaften

Über 350 Starter bei den NRW-Meisterschaften im Degenfechten für alle 16 Altersklassen in Leverkusen.


Mit über 350 Fechterinnen und Fechtern richtete der TSV Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Wochenende bereits zum dritten Mal die NRW-Meisterschaften im Degenfechten für alle 16 Altersklassen aus.

Die in 14 Klassen startenden TSV-Athletinnen und -Athleten konnten dabei insgesamt acht Meistertitel, sieben Silbermedaillen sowie sieben dritte Plätze erfechten. Damit war dieses Wettkampfwochenende seit Bestehen der NRW-Meisterschaften das bislang erfolgreichste für die Leverkusener Degenfechter.

Die Verteilung der Wettkämpfe machte es den Fechterinnen und Fechtern möglich, samstags und sonntags in unterschiedlichen Klassen zu starten. Dean Müller (Meister U20/Vize Aktive), Hendrik-Kilian Kolditz (Meister U17, 3. Platz U20) und Lara Goldmann (Meisterin U20/Vize Aktive) gelang es dabei sogar, ihre Doppelstarts effektiv zu nutzen und in gleich zwei Altersklassen auf das Podium zu klettern.

Insbesondere für Lara Goldmann ist dies ein außerordentlicher Erfolg, da die 16-Jährige eigentlich noch in der U17-Klasse hätte starten können, sich dann aber für die beiden höheren Klassen U20 und Aktive entschieden hatte. Mit ihrem Sieg in bei den Junioren U20 und dem zweiten Rang bei den Damen Aktiven hat sich Lara somit für gleich drei Deutsche Meisterschaften in diesem Jahr qualifiziert. Auch ihre Teilnahmen an der Kadetten-Europameisterschaft im italienischen Foggia und die Qualifikation der in der kommenden Woche anstehenden Kadetten-Weltmeisterschaft in Torun in Polen ist ein Beleg für die außerordentliche Form der seit 2017 für Leverkusen startenden Lara Goldmann.

Bei den Herren-Aktiven ging der Meistertitel an den Führenden der Deutschen Rangliste Lukas Bellmann. Die seit dieser Saison für Bayer Leverkusen startende Gala Hess wurde NRW-Meisterin der Aktiven. Der dritte Platz bei den Aktiven sicherte für Robert Styn ebenso wie der Vizemeistertitel von Dean Müller die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Aktiven, die Ende April wieder in Leipzig stattfinden wird.

In den Schülerklassen wurden die Gefechte in gemischtgeschlechtlichen bzw. altersgemischten Wettbewerben ausgetragen, was dazu führte, dass die NRW-Meistertitel aus den Gesamtergebnissen errechnet wurden. Hierbei setzten sich die U10-Schülerin Olivia-Sarah Kolditz als NRW-Meisterin vor ihrer Schwester Lilian-Fabienne Kolditz auf dem zweiten Platz durch. Einen kompletten Medaillensatz holten die U11-Schüler mit Gold an Anselm Goedejohann, Vizemeisterschaft an Christian Purat und dem dritten Platz an Marvin Schwan. Ebenfalls über den zweiten Platz freute sich die einzige TSV-Starterin der U12-Schülerinnen Helena Jouliet.

Bereits am 13. und 14. April steigt in Leverkusen das nächste Fecht-Spektakel. Mit der Allstar Challenge konnte der TSV Bayer 04 Leverkusen ein nationales Turnier der U13/U14-Altersklasse nach Leverkusen holen. Mit einem NRW-Vizemeistertitel für Viktoria Bernstein in der U13 sowie zwei dritten Plätzen für Mia Grupe (U13) und Juna Gonano (U14) scheinen auch die TSV-Nachwuchsfechterinnen in guter Wettkampfverfassung zu sein und freuen sich daher schon auf den kommenden Wettkampf.

Und bereits im Mai (18./19.) findet dann die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend (U17) ebenfalls in der Kurt-Rieß-Sportanlage in Leverkusen statt. Neben den NRW-Meistern Lara Goldmann, Fiona Müller und Hendrik-Kilian Kolditz schickt der TSV noch weitere erfolgreiche Athletinnen und Athleten des Wochenendes in den Wettbewerb. So sind neben anderen bereits qualifizierten TSV-Sportlerinnen und -Sportlern für die Meisterschaften auch die frisch erfochtene NRW-Vizemeisterin U17 Constanze Kottusch, der mit zwei dritten Plätzen erfolgreiche Ian-Etienne Kolditz (U20/U17) sowie der überklassig in der U20 gestartete ebenfalls Drittplatzierte Tobias Schulz mit von der Partie.
Die Erfolge des vergangenen Wochenendes lassen somit für die kommenden Fecht-Highlights in Leverkusen sowie die anderen Deutschen und internationalen Meisterschaften der Saison 2018/2019 hoffen. Der TSV Bayer 04 Leverkusen freut sich auf die kommenden Wettkämpfe und die fechterischen Qualitäten seiner Athletinnen und Athleten.

Heike Bernstein

 

Mehr aus dem Bereich Fechten lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche