Für Teamplayer

U18-Mädels holen Bronze bei DM!

Leverkusen. Die U18-Faustballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. konnten bei der Deutschen Meisterschaft (DM) in Hallerstein (Bayern) die Bronzemedaille gewinnen.

Ursprünglich waren ungewohnte sechs Vereine in der Gruppe B der DM gemeldet, der ASV Veitsbronn zog jedoch seine Teilnahme kurzfristig zurück.

Daher hatte Bayer wie gewohnt bei Deutschen Meisterschaften vier Gruppenspiele:

Das TSV-Team startete mit einem hart erkämpften Sieg gegen den VfL Kellinghusen (2:0: 15:14, 12:10) in die Gruppenphase der DM.

Auch in den weiteren Gruppenspielen gegen den TSV Staffelstein (2:1: 10:12, 11:9, 11:9) und den SV Energie Görlitz (2:1: 11:9, 7:11, 13:11) hatte das Bayer-Team Schwierigkeiten im Spiel.
Das letzte Gruppenspiel gegen den TV 1865 Waibstadt gewannen die Farbenstädterinnen hingegen mit 2:0 (11:6, 11:1) recht deutlich und sicherten sich so den direkten Halbfinaleinzug.

Nachdem das Bayer-Team bei den folgenden Quali-Spielen den Halbfinalgegner aus Ahlhorn scouten konnte, folgte das erste Halbfinale zwischen dem vorherigen Deutschen Meister in der U18, dem TV Jahn Schneverdingen, und dem TSV Staffelstein. Dort setzte sich der Vertreter aus dem Norden, der TV Jahn Schneverdingen gegen die Bayern vom TSV Staffelstein durch.

Dann ging es für das Bayer-Team ins eigene Halbfinale:

Gegen den Ahlhorner SV zeigte das Werksteam die schlechteste Teamleistung des ganzen Turniers und verlor so verdient mit 0:2 (1:11, 5:11).

Im Spiel um Platz 3 konnte das Bayer-Team aber dank einer stark verbesserten Leistung gegen den TSV Staffelstein gewinnen (2:0: 11:9, 11:6) und sicherte sich somit die Bronzemedaille als drittbestes deutsches Team der weiblichen Jugend U18 in der Feldsaison 2019.

Kader: Maike Hackethal, Alina Tiemesmann, Sarah und Veronica Hoverath, Maya Mehle, Mariette und Judith Vasen
Trainer: Kerstin Müller und Angela Mehle

U18-Mädels holen Silber und fahren zur DM!

Das weibliche U18-Team konnte bei der Norddeutschen Meisterschaft in Wardenburg die Silbermedaille und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen.

In der Gruppenphase musste das TSV-Team gegen drei gute Teams aus Niedersachsen ran:
Zuerst gewann das Bayer-Team gegen den Wardenburger TV (2:0: 11:7, 11:5), dann gegen den TV GH Brettorf (2:0: 11:7, 11:5). Im letzten Gruppenspiel gegen den TV Jahn Schneverdingen gab es ein 1:1-Unentschieden (11:6, 4:11).

Damit qualifizierte sich das junge Team als Gruppenerster direkt für das Halbfinale und konnte somit vorab den Gegner MTV Wangersen, der sich mit 2:0 gegen Wardenburg durchsetzte, in der Qualifizierungsrunde beobachten.

Nach einem ausgeglichenem ersten Satz (13:11) gewann das Bayer-Team gegen Wangersen auch den zweiten Satz (11:4) und das Finale war erreicht.

Im Finale ging es gegen den TV Jahn Schneverdingen:

Das TSV-Team machte von Beginn an Druck und konnte den ersten Satz für sich entscheiden (12:10).
Zum zweiten Satz fing es an zu regnen, sodass die Platzverhältnisse für beide Teams schwierig wurden. Der Gegner aus Schneverdingen kam in der Folge besser damit klar und konnte zum 1:1 ausgleichen (11:13).
Auch im Entscheidungssatz waren es die vielen Eigenfehler der Leverkusener Mädels, die dafür sorgten, dass der TV Jahn das Spiel gewinnen konnte (8:11).

Trainerin Kerstin Müller zeigte sich trotz der Finalniederlage zufrieden:

"Eine sehr gute Leistung meines Teams, obwohl wir mit drei Spielerinnen nur seit knapp zwei Wochen aufgrund von Auslandsaufenthalten und Verletzung im Training standen."

Das TSV-Team tritt damit bei der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend U18 am 07./08.09 in Hallerstein (Bayern) an.

Kader: Alina Tiemesmann, Maya Mehle, Judith und Mariette Vasen, Maike Hackethal, Veronica Hoverath
Trainer: Kerstin Müller

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche