Für Teamplayer

Verbandsliga Rheinland weibliche U16 Halle 19/20

Verbandsliga Rheinland weibliche U16 Feld 2020

Wir sind die weibliche U16!

Hey zusammen,

wir sind die weibliche U16 der Faustball-Abteilung und spielen schon etwas länger Faustball.

Unser Ziel ist als Team zu spielen und zusammenzuwachsen und die ein oder andere Meisterschaft im Jugendbereich mitzunehmen - du kannst aber auch gerne mal zu unseren Trainingszeiten vorbeikommen.

Wir freuen uns auf Dich!

neue Erfahrungen für das junge U16-Team

Bei strahlendem Sonnenschein trat das noch junge U16-Team der weiblichen Jugend zum ersten Spieltag in Wickrath an.

Mit nur 5 Spielerinnen, darunter drei Neulinge aus der U12 und U14, war die Ausgangslage klar: Das Team sollte zusammen das Beste geben und viele neue Erfahrungen sammeln.

Im ersten Spiel gegen den Braschosser TV zeigte das TSV-Team eine ansprechende Leistung und führte im ersten Satz sogar. Jedoch war der Gegner am Ende cleverer und der erste Satz ging 9:11 verloren. Auch im zweiten Satz kämpfte das Team um jeden Ball, verlor jedoch auch diesen Satz knapp (7:11).

Im zweiten Spiel wartete der TuS Wickrath auf das Bayer-Team:

Gleich von Beginn an, zeigte Bayer eine gute Teamleistung und gewann das Spiel verdient in 2:0-Sätzen (11:7, 11:5).

Gegner des dritten Spiels war der Ohligser TV.

Auch hier kämpfte das junge Team bei regnerischem Wetter um jeden Ball, musste jedoch unglücklich den ersten Satz mit dem letzten Ball 14:15 abgeben. Auch im zweiten Satz agierten beide Teams auf Augenhöhe, wobei sich erneut der Gegner mit 9:11 durchsetzen konnte und das Spiel knapp 0:2 verloren ging.

Damit steht das TSV-Team mit 2:4 Punkten und 2:4 Sätzen auf dem 4. Platz, kann jedoch beim nächsten Spieltag am Samstag, den 15.06, vor heimischem Publikum in Leverkusen um 15:00 Uhr versuchen, auf einen Podestplatz zu gelangen.

Das Trainerteam der Mädels zeigte sich dennoch zufrieden:

"Es hat viel Spaß gemacht, wieder neue Mädels in unsere weibliche Jugend zu integrieren und die Entwicklung der Spielerinnen und des Teams mitzuerleben.", sind sich Kerstin Müller und Alina Tiemesmann einig.

Am Ende gab es als Belohnung ein Eis für das Team.

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche