Für Teamplayer

Mixed-Team mit überraschender Leistung zum Rheinischen Vizemeister gekürt!

Das Mixed-Team der Farbenstädter holte sich bei der Endrunde in Leverkusen überraschend den Rheinischen Vizemeistertitel.


Das Mixed-Team des TSV qualifizierte sich als 3. der Staffel Süd für die Endrunde auf der heimischen Kurt-Rieß-Anlage und wollten dort trotz einiger Ausfälle immerhin noch den 5. Platz erreichen, um wenigstens nicht als Letzter die Endrunde zu gestalten.

Zunächst ging es in der Gruppenphase gegen den haushohen Favoriten SSV Overath, der 0:2 (5:11, 3:11) gewinnen konnte.

Danach erkämpften sich die Farbenstädter ein 1:1-Unentschieden (10:12, 11:7) gegen den TV Voerde und wurden aufgrund des besseren Ballverhältnisses 2. der Gruppe B.

In der Qualifikationsrunde ging es gegen den 3. der Gruppe A:

Dank einer souveränen Leistung wurde dort gegen den TuS Wickrath mit 2:0 (11:4, 11:9) gewonnen und der Halbfinaleinzug stand fest.

In einem umkämpften Spiel setzte sich das Werksteam mit 2:0 (11:7, 11:8) gegen den Lokalrivalen Leichlinger TV durch und stand vollkommen unerwartet im Finale.

Nach einer langen Wartepause ging es zur Primetime um 20 Uhr ins Finale gegen den SSV Overath, der bis dato sehr sicher alle Spiele 2:0 gewinnen konnte und auch im Endspiel als haushoher Favorit auf den Titel gehandelt wurde. Bayer musste aufgrund der späten Anstoßzeit zwei Spieler durch frische Kräfte ersetzen, da diese aufgrund anschließender Termine nicht fürs Finale bleiben konnten.

Das Finale startete und beide Teams spielten auf Augenhöhe um jeden Punkt. Keine der beiden Mannschaften konnte sich zunächst absetzen und Bayer hatte bis zur Mitte des 1. Satzes die Chance vielleicht doch mehr im Finale zu erreichen, als für vorab möglich gehalten wurde. Leider ließen beim Werksteam die Kräfte nach, sodass der 1. Satz knapp mit 7:11 an Overath ging.

Im 2. Satz gab Bayer aber auch weiterhin nicht auf und auf beiden Seiten kam es zu spektakulären Abwehraktionen, die auch die Zuschauer mit Applaus bedachten. Erneut entwickelte sich ein enges Spiel um jeden Punkt - doch wie schon im 1. Satz verließen Bayer zur Mitte des Satzes die Kräfte und der SSV Overath schnappte sich auch den 2. Satz (8:11). Schade, denn einen entscheidenden Satz hätte das Werksteam verdient gehabt und forderte dem Favoriten aus Overath alles ab.

Mit dem Rheinischen Vizemeistertitel hätte sicher vor der Endrunde niemand in Leverkusen gerechnet, aber dank einer tollen Leistung hat sich das Bayer-Team diese Überraschung echt verdient!


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche