Für Teamplayer

Faustball News

Das Männer 55-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen konnte am 15./16.09 den Deutschen Meistertitel bei der DM in Kellinghusen gewinnen.

 

Nach einer starken Vorstellung in der Gruppe mit Siegen gegen den MTV Oldendorf (2:1), den SV Moslesfehn (2:0), den TV Weisel (2:0) und einer Niederlage gegen Stern Kaulsdorf (1:2) war das Team fürs Halbfinale qualifiziert.

Dort gewann man gegen den TV Weisel mit 2:1 (11:06, 09:11, 15:13) und stand im Finale.

Auch das Finale gegen Stern Kaulsdorf wurde gewonnen (2:0: 11:08, 11:05) und der DM-Titel nachhause geholt und gemeinsam mit den Männer45-Meistern vom Leichlinger TV gefeiert.

Starke Leistung der Jungs!

Beim Kinderfest LevSpielt³ am Sonntag, den 19.08.18, war die Faustball-Abteilung mit einigen Helfern vertreten.

Dabei konnten tausende Besucher die Sportart Faustball ausprobieren und sich über die Traingszeiten der Faustballer informieren.

Das Fest war seitens der Stadt Leverkusen sehr gut organisiert und bei bestem Wetter mit viel Sonnenschein, blauem Himmel und Temperaturen um die 24 ° hatten alle Beteiligten viel Spaß.

 

Foto: Michael Nagelschmidt

Beim Grenzlandturnier in Widnau bei St. Gallen konnte das Bundesliga-Team trotz Personalsorgen (nur 5 Spielerinnen konnten mitspielen) den 6. Platz in der Endabrechnung belegen.

In der Vorrunde gab es Siege gegen den SVD Diepoldsau, FBS Schlieren (beide Schweiz) und Union Compact Freistadt (österreichischer Meister 2016+17) sowie ein Unentschieden gegen den TSV Dennach (amtierender Deutscher Meister) und eine Niederlage vs Laakirchen (österreichischer Bundesligist).

Leider bedeuteteten diese Resultate nur Rang 3 in der Gruppe und das Verpassen des Halbfinales. Allerdings ist anzumerken, dass durch einen Anschreibefehler das TSV-Team benachteiligt wurde und zwei Punkte, die am Ende zum Halbfinaleinzug fehlten, nicht gutgeschrieben wurden!

Trotzdem eine starke Leistung des Teams. Mit den Ergebnissen aus Jona und Widnau stehen die Faustballerinnen als Team nun unter den Top-12 der Welt in der IFA-WorldTour.

Es spielten: Marie und Ayleen Hodel, Jana Hasenjäger, Maya Mehle und Alina Tiemesmann

 

 

Beim internationalen Obersee Masters in Jona konnte das Bundesliga-Team den 10. Platz erreichen und somit weitere Punkte für die IFA-WorldTour sammeln.

In der Vorrundengruppe gab es einen Sieg gegen den TSV Unterpfaffenhofen und eine Niederlage gegen die Schweizer vom SV Oberentfelden/Armsteg.

Damit musste das Team in die Platzierungsgruppe (Platz 9-16) und konnte sich gegen den argentinischen Vertreter Rosario, den VFL Kellinghusen 2 sowie gegen den TSV Pfungstadt mit 4 Punkten und dem 10. Platz in der Endabrechnung belohnen.

Nächstes Wochenende (10.-12.08.18) steht das Grenzlandturnier in Widnau bei St. Gallen an.

 

Es spielten: Marie und Ayleen Hodel, Lina und Jana Hasenjäger, Maya Mehle, Alina Tiemesmann und Stefanie Lebensorger

Trotz guter Leistungen reicht es für die Männer 60 bei der Deutschen Meisterschaft in Kubschütz nur zu Rang 9 von 11.
Mit insgesamt 9:9 Punkte nach 9 Gruppenspielen und 2 Wettkampftagen verpasst das Team unter anderem durch Verletzungen eine bessere Platzierung.

 

In der Vorrundengruppe A gelangen dem Team ein Sieg, drei 1:1 Unentschieden und eine Niederlage, was Platz 4 in der Gruppe bedeutete.

In der Platzierungsgruppe (Platz 7-11) gelang dem Team 1 Sieg, 2 Unentschieden und eine Niederlage, was am Ende Platz 9 bedeutet.

Das Bundesliga-Team des TSV Bayer reist Anfang August in die Schweiz, um bei zwei internationalen Turnieren innerhalb von 11 Tagen mitzuwirken.

Zuerst steht das Obersee-Masters in Rigerswil-Jona an. Danach geht es zum Grenzlandturnier nach Widnau bei St. Gallen.

Dabei könnte das Team auf den deutschen Meister TSV Dennach, den deutschen Vizemeister TV Eibach, das österreichische Nationalteam (4. Platz bei der Frauen-WM) oder den argentinischen Topclub Rosario treffen.

Trainerin Kerstin Müller freut sich bereits auf den Aufenthalt in der Schweiz: „Erneut werden wir die Möglichkeit haben, uns gegen internationale Topteams zu behaupten. Ein Platz unter den Top-10 sollte bei beiden Turnieren drin sein, auch wenn der Spaß und die familiäre Atmosphäre zwischen den Sportlerinnen und Sportlern bei den internationalen Turnieren natürlich ebenfalls eine Rolle spielt!“

Zudem geht es für Bayer auch noch um Punkte in der WorldTour-Tabelle, bei einem Platz unter den bestplaziertesten Teams kann Bayer sich für die WorldTour-Endrunde qualifizieren. Momentan steht Bayer unter den Top-20 der Welt.

Zudem werden noch andere Spielerinnen des Vereins beim Turnier mitreisen, um so den Turniermodus mit ausreichend Kräften zu gestalten.

Trainer: Kerstin und Jörg Müller

Kader: Stefanie Lebensorger, Marie und Ayleen Hodel, Jana und Lina Hasenjäger, Maya Mehle, Alina Tiemesmann, Clara Ohlig, Hannah Roese, Jacqueline Schmitt, Ronja Müller

 

 

Die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen konnten am letzten Spieltag mit 2:2 Punkten den vierten Platz in der Liga sichern und somit eine gute Saison abschließen.

Gegen den TV Jahn Schneverdingen konnte das Team in 3:1 Sätzen gewinnen (11:06, 12:10, 05:11, 11:09).

Gegen den TV GH Brettorf verlor das Team in 1:3 Sätzen (6:11, 11:6, 7:11, 11:13).

Damit beendet das Bundesliga-Team die Saison auf dem 4. Platz mit 16:16 Punkten und 32:30 Sätzen.

Zum Abschluss der Feldsaison bestreitet das Team im August noch zwei internationale Turniere in der Schweiz.

 

Das weibliche U18-Team von Deutschland mit der TSV-Spielerin Maya Mehle konnte den WM-Titel gegen Brasilien erfolgreich nach Deutschland holen.

In einem hochklassigem und an Spannung kaum zu überbietendem Finale in Roxbury, NJ in den USA setzte sich das deutsche Team gegen Brasilien am Ende in 3:2-Sätzen durch (11:06, 09:11, 07:11, 11:08, 14:12).

Gratulation an das gesamte deutsche Team und unsere Spielerin Maya!

Das Sommerfest des TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. am Sonntag, den 08.07.18, war ein großer Erfolg für den Gesamtverein.

Dabei konnte aber auch die Faustball-Abteilung rund 3000 Besuchern die Sportart Faustball näherbringen. Am Ende der Faustball-Station gab es für jedes Kind sowohl einen Stempel auf die Kinderolympiade-Laufkarte als auch eine Süßigkeit zur Belohnung.

Herzlichen Dank an die vielen Helfer!

Die männliche Jugend U18 konnte den 6. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft (NDM) in Leichlingen erreichen.

In der Gruppenphase verlor das Team das erste Spiel gegen den Lokalrivalen und Gastgeber Leichlinger TV mit einer 0:2-Niederlage (6:11, 5:11).

Auch im zweitem Spiel gegen den Ahlhorner SV setzte es eine 0:2-Niederlage (8:11, 4:11).

Damit wurde die Gruppenphase auf dem drittem Platz beendet, sodass Bayer in die Entscheidungsrunde um den Halbfinaleinzug kämpfen musste.

Der Gegner TuS Wickrath ließ Bayer beim 3:11, 1:11 keine Chance (0:2-Niederlage). Dadurch sprang am Ende Platz 6 in der Meisterschaft heraus.

Schade, beim nächsten Mal ist wieder mehr drin!

 

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche