Für Teamplayer

Faustball News

Das Männer 35 und Männer 55-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. treten am kommenden Wochenende zur Norddeutschen Meisterschaft in Oldendorf (Niedersachsen) an.

 

Für beide Teams ist das Ziel das Erreichen der Deutschen Meisterschaft: 

Die Männer 35 müssen dazu ins Finale der Norddeutschen Meisterschaft kommen, während für die Männer 55 bereits der 3. Platz in der Gruppenphase reicht.

In der Gruppenphase trifft das Männer 35-Team auf den TuS Vormwald und den MTV Diepenau und hofft auf das Erreichen des Halbfinals. Dort könnte dann der TSV Essel oder der TK Hannover auf die Farbenstädter warten.

Für das Männer 55-Team hingegen geht es in der Gruppenphase gegen den TSV Bederkesa, MTV Oldendorf und den TV Brettorf direkt um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, denn die ersten drei Teams der Gruppe kommen zur Deutschen Meisterschaft.

 

Kader Männer 35: Ralf Liebschner, Jörg Müller, Sebastian Pynappel, Matthias Fischer, Karsten Baum, Thorsten Jezoreck

Kader Männer 55: Frank Schmidt, Detlef Cymera, Udo Mehle, Leo Forstmeier, Rainer Cymera, Peter Kawaters, Ralf Vahle, Rolf Strack

Beim Kinderfest LevSpielt im Neuland-Park konnten viele Besucher trotz des durchwachsenen Wetters unsere Sportart ausprobieren.

 

Wie immer gut organisiert seitens der Stadt Leverkusen, konnte unsere Abteilung den vielen kleinen und großen Besuchern die Sportart Faustball näherbringen.

Dabei durften die Kinder zusammen mit unseren Helfern verschiedene Übungen für Anfänger im Faustball durchgehen und erhielten am Ende eine süße Überraschung als Belohnung.

 

Alle sind willkommen bei unserem Sport:

 

https://www.tsvbayer04.de/sportangebote/faustball/trainingszeiten/

Die Faustball-WM der Herren findet zur Zeit in Winterthur, Schweiz statt. Dabei hofft das deutsche Team auf den WM-Sieg und den dritten Titelgewinn bei der WM in Folge (2011, 2015, 2019?).

Die Spiele sind live auf ifa-fistball.tv bis Samstag zu sehen.

 

Die International Fistball Association (IFA) hat beschlossen, dass die nächste Faustball-WM 2023 in Mannheim, Deutschland stattfinden soll. Die Gruppen-und Qualifikationsspiele der WM sollen in einem Fußballstadion vor 5 000 Fans und die Finalspiele sollen vor 12 000 Zuschauern in der SAP-Arena stattfinden. Und wer weiß, vielleicht schafft es ja einer unserer kleinen Helden bis dahin in den Kader des Nationalteams???

Beim Grenzlandturnier in Widnau konnte das TSV-Team den 8. Platz erreichen und sammelt so weitere Punkte für die Club-Weltrangliste.

Das erste Turnier (Obersee Masters in Jona) hatte das TSV-Team auf dem 10. Platz beendet:

In der Vorrunde gab es einen Sieg gegen den NLV Stuttgart-Vaihingen (Schwabenliga, 3. Liga Deutschland) und zwei Niederlagen gegen den TSV Jona (1. Liga Schweiz) und ASKÖ Seekirchen (1. Liga Österreich).
Das bedeutete für das TSV-Team den Einzug in die Platzierungsrunde Platz 9-16. Dort traf das Team auf SATUS Kreuzlingen (1. Liga Schweiz), FB Neuendorf (1. Liga Schweiz) und Club Manquehue (1. Liga Chile) und holte zwei Siege und ein Unentschieden.
Im Spiel um Platz 9 unterlag das TSV-Team dem TV Käfertal (1. Bundesliga Süd Deutschland) und nahm somit den 10. Platz im Turnier ein.

Es spielten: Maya Mehle, Alina Tiemesmann, Jana und Lina Hasenjäger (alle Bundesliga-Team TSV), Vanessa Gorny (Verbandsliga TSV-Team II.), Alex Huntley (Gastspielerin aus den USA) und Elena Kull vom TSV Dennach (1. Bundesliga Süd).

Eine Woche später ging es zum Grenzlandturnier nach Widnau:
Am Vorabend vor Beginn des Turniers konnten Lina Hasenjäger und Maya Mehle das erste Mal im Trikot der deutschen Auswahl beim 3:1-Sieg im Testspiel gegen die Schweiz auflaufen.
Beim Grenzlandturnier reichte es für das Bayer-Team dann zu Rang 8 in der Endabrechnung:

In der Vorrunde gab es zwei Siege gegen SATUS Kreuzlingen (1. Liga Schweiz) und Wolkersdorf/Neusiedl (1. Liga Österreich) sowie vier Niederlagen gegen Union Compact Freistadt, ASKÖ Seekirchen (beide 1. Liga Österreich), TSV Dennach (1. Bundesliga Süd Deutschland) und Diepoldsau (1. Liga Schweiz).
Im Spiel um Platz 7 konnte das TSV-Team die Niederlage gegen den Lokalrivalen Ohligser TV nicht verhindern.

Es spielten: Maya Mehle, Alina Tiemesmann, Jana und Lina Hasenjäger (alle Bundesliga-Team TSV) sowie als Gastspielerin Elena Kull vom TSV Dennach (1. Bundesliga Süd).

 

Unsere beiden Spielerinnen Lina und Maya konnten gestern beim Länderspiel zwischen Deutschland und der Schweiz erstmals im Trikot von Deutschland auflaufen.


Herzlichen Glückwunsch!

 

Foto: Kull/TSV Dennach

Heute waren wir bei der Pressekonferenz für das Kinderfest "LevSpielt" im Neuland-Park.

 

Auch wir sind wieder am Sonntag, den 18.08.19 dabei, also kommt vorbei und probiert unsere Faustball-Station aus!

Vonn 11-17 Uhr gibt's neben Faustball auch andere coole Stationen.

Das TSV-Team konnte beim internationalen Obersee Masters in Jona den 10. Platz erreichen.

Nach der Gruppenphase und dem Sieg gegen den NLV Vaihingen-Stuttgart, aber Niederlagen gegen den TSV Jona (1. Liga Schweiz) und ASKÖ Seekirchen (1. Liga Österreich) ging es in die Zwischenrunde für die Plätze 9-16:

Dort holte das Bayer-Team mit fünf Punkten (Gegner: SATUS Kreuzlingen/Schweiz, FB Neuendorf/Schweiz und Club Manquehue/Chile) die Qualifikation zum Spiel um Platz 9.

Im Spiel um Platz 9 verlor das Bayer-Team gegen den deutschen Erstligisten TV Käfertal.

Danke an unsere Gastspielerinnen Elena, Vanessa und Alex; wir hoffen, es hat euch mit unserem Team viel Spaß gemacht!

Leverkusen. Das Bundesliga-Team des TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. reist für zwei internationale Faustball-Turniere in die Schweiz und will dort weiter Punkte für einen Top-15-Platz in der Weltrangliste sammeln.

Zunächst steht das Obersee Masters in Jona an, bei dem die Farbenstädterinnen in der Gruppenphase auf den NLV Stuttgart-Vaihingen (Schwabenliga), den ASKÖ Seekirchen (1.Liga Österreich) und den Gastgeber TSV Jona (1. Liga Schweiz) treffen.
Im weiteren Verlauf des Turniers in Jona könnte das TSV-Team auf den amtierenden deutschen Hallenmeister TSV Calw, den chilenischen Topclub Club Manquehue oder andere Top-Vereine aus der Schweiz, Deutschland oder Österreich treffen.

Danach geht es zum Grenzlandturnier nach Widnau, bei dem das Bayer-Team unter anderem auf den Lokalrivalen Ohligser TV treffen könnte.

Als besonderes Highlight können die frischgebackene U18-Europameisterin Maya Mehle und auch TSV-Zuspielerin Lina Hasenjäger im Vorfeld des Turniers in Widnau auch Erfahrungen mit dem deutschen Nationalteam der Frauen sammeln, die in einem Testspiel auf die Schweiz trifft.

Das Bayer-Team hofft auf zwei gute Turnierleistungen und möglichst viele Turnier-Punkte in der Club-Weltrangliste, der IFA-WorldTour, um so am Ende der Saison zu den 15 besten Teams der Welt zu gehören.

Zum Kader für die beiden Turniere gehören die Bundesliga-Spielerinnen Maya Mehle, Alina Tiemesmann, Kati Hofmann, Lina und Jana Hasenjäger sowie Vanessa Gorny (Verbandsliga-Team des TSV) und die Gastspielerin Alex aus den USA.

Trainiert wird das Team vom Trainergespann Kerstin und Jörg Müller.

Bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse Männer 60 konnte das TSV-Team den DM-Titel in Üchtelhausen gewinnen.

Das TSV-Team konnte bei der Deutschen Meisterschaft in Üchtelhausen ohne Niederlage den DM-Titel gewinnen!


Nach der Gruppenphase mit 11:1 Punkten gab sich das Team im Halbfinale gegen den ESV Rosenheim und im Finale gegen den Ahlhorner SV keine Blöße und gewann letztendlich verdient die Goldmedaille.


Herzlichen Glückwunsch!

Das weibliche U18-Team konnte bei der Norddeutschen Meisterschaft in Wardenburg die Silbermedaille und damit die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreichen.

In der Gruppenphase musste das TSV-Team gegen drei gute Teams aus Niedersachsen ran:
Zuerst gewann das Bayer-Team gegen den Wardenburger TV (2:0: 11:7, 11:5), dann gegen den TV GH Brettorf (2:0: 11:7, 11:5). Im letzten Gruppenspiel gegen den TV Jahn Schneverdingen gab es ein 1:1-Unentschieden (11:6, 4:11).

Damit qualifizierte sich das junge Team als Gruppenerster direkt für das Halbfinale und konnte somit vorab den Gegner MTV Wangersen, der sich mit 2:0 gegen Wardenburg durchsetzte, in der Qualifizierungsrunde beobachten.

Nach einem ausgeglichenem ersten Satz (13:11) gewann das Bayer-Team gegen Wangersen auch den zweiten Satz (11:4) und das Finale war erreicht.

Im Finale ging es gegen den TV Jahn Schneverdingen:

Das TSV-Team machte von Beginn an Druck und konnte den ersten Satz für sich entscheiden (12:10).
Zum zweiten Satz fing es an zu regnen, sodass die Platzverhältnisse für beide Teams schwierig wurden. Der Gegner aus Schneverdingen kam in der Folge besser damit klar und konnte zum 1:1 ausgleichen (11:13).
Auch im Entscheidungssatz waren es die vielen Eigenfehler der Leverkusener Mädels, die dafür sorgten, dass der TV Jahn das Spiel gewinnen konnte (8:11).

Trainerin Kerstin Müller zeigte sich trotz der Finalniederlage zufrieden:

"Eine sehr gute Leistung meines Teams, obwohl wir mit drei Spielerinnen nur seit knapp zwei Wochen aufgrund von Auslandsaufenthalten und Verletzung im Training standen."

Das TSV-Team tritt damit bei der Deutschen Meisterschaft der weiblichen Jugend U18 am 07./08.09 in Hallerstein (Bayern) an.

Kader: Alina Tiemesmann, Maya Mehle, Judith und Mariette Vasen, Maike Hackethal, Veronica Hoverath
Trainer: Kerstin Müller

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche