Für Wissbegierige
Bo Kanda Lita Baehre hat mit persönlicher Bestleistung die WM-Norm abgehakt. Foto: Chai
Bo Kanda Lita Baehre hat mit persönlicher Bestleistung die WM-Norm abgehakt. Foto: Chai

| Leichtathletik

WM-Norm II: Stabhochspringer Baehre

TSV-Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre hat in Ingolstadt die Norm für die Weltmeisterschaften in Doha (Katar) erfüllt.


Der Deutsche Stabhochsprung-Meister hat dabei mit 5,71 Metern eine neue persönliche Bestleistung gezeigt.

Eine Woche nach dem Coup von Klubkollege Torben Blech ist Bo Kanda Lita Baehre der zweite Springer aus der Trainingsgruppe von Christine Adams, der die vom Deutschen Leichtathletik-Verband für einen Start bei den Welt-Titelkämpfen in Doha (Katar) geforderten 5,71 Meter überflog. In Ingolstadt war der 20-Jährige unangefochten. Er stieg erst bei 5,40 Metern in den Wettkampf ein. Diese Höhe schaffte kein Mitbewerber. Auch 5,60 und 5,71 Meter bewältigte er im ersten Versuch. Erst 5,80 Meter waren an diesem Nachmittag für Bo Kanda Lita Baehre noch zu hoch.

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche