Für Wissbegierige
Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hat die WM-Norm abgehakt. Foto: Chai
Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hat die WM-Norm abgehakt. Foto: Chai

WM-Norm I: Hochspringer Przybylko

TSV-Hochspringer Mateusz Przybylko hat in Garbsen die Norm für die Weltmeisterschaften in Doha (Katar) abgehakt.

 


Der Hochsprung-Europameister überquerte 2,30 Meter im ersten Versuch.

„Wir wollten die WM Norm früh abhaken. Es ist super, dass das geklappt hat“, zeigte sich Mateusz Przybylko zufrieden. „Es hat sich viel besser angefühlt als letzte Woche in Doha bei meinem ersten Wettkampf“. Beim Diamond League Meeting waren 2,22 Meter in die Ergebnisliste eingegangen. „Der Wettkampf kam vielleicht einfach zu früh. Hier in Garbsen bin ich letztes Jahr auch die Norm gesprungen. Die Anlage liegt mir. Ich wäre gerne höher gesprungen, aber es ist noch früh in der Saison“, sagte der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp dem Onlineportal leichtathletik.de.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche