Für Wissbegierige
Svenja Huber und die Elfen sind zurück im Wettkampfmodus. Foto: Dembinski
Svenja Huber und die Elfen sind zurück im Wettkampfmodus. Foto: Dembinski

| Handball

Werkselfen zurück im Wettkampf-Modus

Die Bundesliga-Frauen vom TSV Bayer 04 Leverkusen haben am Wochenende in Buxtehude ihre ersten Schritte zurück in den Handball-Spielbetrieb unternommen.


Die Werkselfen trafen dabei in zwei Testspielen auf die Ligakonkurrenten Buxtehuder SV und auf die HSG Blomberg-Lippe.

Gegen den gastgebenden BSV verloren die Leverkusenerinnen am Samstagabend mit 22:28 (13:19). Die Tore erzielten Sprengers (4), Jurgutyte, Polsz, Huber (je 3), Souza, Keita (je 2), Hinkelmann, Zschocke, Holste, Bruggeman, Einarsdottir (je 1). Im Tor kamen an diesem Wochenende Vanesa Fehr und Nachwuchstorhüterin Alexandra Humpert zum Einsatz.

Gegen den Tabellenvierten der Vorsaison, die HSG Blomberg-Lippe, unterlag das Team um Spielführerin Svenja Huber am Sonntagvormittag mit 19:23 (9:12). Huber (4/2), Zschocke, Souza (je 3), Sprengers, Polsz (je 2), Jurgutyte, Hinkelmann, Holste, Bruggeman und Einarsdottir (je 1) trafen dabei für die Werkselfen.

„Es war zunächst einmal ein schönes Gefühl, nach so langer Zeit ohne Wettkampf, wieder Handball spielen zu können. Deshalb sind die Ergebnisse zunächst sekundär, aber wir haben noch viel Arbeit bis zum Saisonauftakt Anfang September vor uns, das ist uns allen klar“, so Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf: „Wichtig war, dass es dem Buxtehuder SV gelungen ist, im Einklang mit allen Corona-Regularien eine sehr gute Veranstaltung auf die Beine zu stellen und der Frauenhandball nach so einer langen Zeit endlich mal wieder eine Live-Plattform hatte.“

 Knut Kleinsorge

Mehr aus dem Bereich Handball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche