Für Wissbegierige
Die Handball-Elfen fahren am Samstag nach Metzingen. Foto: Dembinski
Die Handball-Elfen fahren am Samstag nach Metzingen. Foto: Dembinski

| Handball

Werkselfen gastieren in Metzingen

Für die Handball-Elfen geht es am Samstag (20 Uhr) nach Metzingen.


Natürlich interessiert sich auch ein Großteil der Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen für Mode, Klamotten, Accessoires und ähnliches. Deshalb müsste bei ihnen eigentlich die (Vor)Freude ziemlich groß sein, wenn es am Samstag in das “Outlet-Paradies” nach Metzingen geht. Der Grund der Reise ist jedoch ein anderer, denn ziemlich genau ab 20 Uhr werden die Werkselfen in der Ösch-Halle zu Metzingen um Bundesligapunkte spielen. Dann kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellendritten TuS Metzingen und dem unmittelbaren Verfolger aus Leverkusen. Fast könnte man von einem Spitzenspiel sprechen. Doch davon will Bayers Coach Robert Nijdam nichts wissen: “Für uns ist dieses Spiel ein weiterer Schritt in unserer Entwicklung. Metzingen ist natürlich haushoher Favorit, gerade weil es ein Heimspiel ist. Aber wir freuen uns sehr darauf, dort gegen ein Spitzenteam spielen zu dürfen. Wir haben Respekt, aber sicherlich keine Angst.” Selbstverständlich hat auch der Niederländer im Detail mitbekommen, dass die “TuSsies” aktuell extrem gut drauf sind: “Was sie gerade zuletzt im EHF-Cup beim Kantersieg über Astrachan abgeliefert haben, war sehr, sehr stark. Auch Göppingen muss man erst mal mit zehn Toren aus der Halle fegen. Da ist es dann auch nicht so wichtig, dass beim Gegner eine Schlüsselspielerin früh ausgefallen ist.” Die ehemalige Leverkusenerin Marlene Zapf war beim 38:26 gegen Astrachan mit sieben Treffern beste Schützin. TuSsies-Übungsleiter André Fuhr, der nach gefühlt 50 Jahren in Blomberg im Sommer nach Metzingen wechselte, kann auf eine leistungsstarke und erfahrene Europa-Auswahl mit Spielerinnen aus Deutschland, Holland, Ungarn, Österreich, Polen und Serbien zurückgreifen, die als Team zusehends zusammenwachsen. “Wir werden am Samstag alles daran setzen, Metzingen etwas zu ärgern”, verspricht Nijdam, der lediglich auf die Langzeitverletzten Jenny Karolius und Naina Klein verzichten muss.

JUNIORELFEN TREFFEN AUF PREMIEREGEGNER

Erstmals in einem Punktspiel der 3. Liga West treffen die Juniorelfen am Samstag (17 Uhr, Fritz-Jacobi-Halle an der Manforter Kalkstraße) auf den BV Garrel, der bei der Ligenneueinteilung der West-Staffel zugeordnet wurde. Die Damen aus dem 15.000-Einwohner-Städtchen bei Cloppenburg in Niedersachsen, bei denen in Renee Verschuren auch eine Ex-Elfe aktiv ist, sind allerdings nicht wirklich gut gestartet und stehen als einziges Team ohne Pluspunkt am Tabellenende. Beste Schützinnen sind bislang Sarah Weiland mit 17 und Leonie Schulte mit 13 Toren.

Frank Graf

 

Mehr aus dem Bereich Handball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche