Für Wissbegierige
Mateusz Przybylko möchte das "Heimspiel" gegen starke Konkurrenten gewinnen. Foto: Chai
Mateusz Przybylko möchte das "Heimspiel" gegen starke Konkurrenten gewinnen. Foto: Chai

| Leichtathletik

Weitere Hochkaräter bei den „Bayer Classics“

Tobias Potye und Sylwester Bednarek fordern TSV-Ass Mateusz Przybylko heraus.


Das mit dem WM-Dritten Sylwester Bednarek (Polen; Bestleistung 2,33 m), Lokalmatador Mateusz Przybylko (2,35 m) und seinem Trainingspartner Douwe Amels (Niederlande; 2,28 m) ohnehin schon hochkarätig besetzte Hochsprung-Feld bei den „Bayer Classics“ am 16.Juni in Leverkusen nimmt weitere Konturen an. So hat nun unter anderem auch der Münchener Tobias Potye zugesagt.

Der 23-Jährige konnte ebenfalls die EM-Norm bereits erfüllen. Und das gleich zweimal. Letzten Mittwoch überflog er in Aschheim 2,26 Meter, am Sonntag in Regensburg sogar 2,27 Meter. „Die harte Arbeit beginnt sich auszuzahlen. Ich finde mich gerade in den neuen Anlauf und natürlich jage ich jetzt die 2,29 oder 2,30 Meter“, kommentierte der 23-Jährige, der schon U20-Europameister war. Aber noch weitere Hochkaräter konnte Meeting-Direktor Marc Osenberg verpflichten. Darunter Mohamat Allamine Hamdi aus Katar. Der Hausrekord des Dritten der U20-Weltmeisterschaften steht bei 2,26 Meter. Sogar schon 2,28 Meter bewältigt hat der Brite Chris Baker. Der 27-Jährige teilte sich 2016 bei den Europameisterschaften in Amsterdam mit Eike Onnen (Hannover) den Bronzerang.

Der Wettbewerb beginnt um 19 Uhr unmittelbar nach dem 100-Meter-Finale mit Gina Lückenkemper (TSV Bayer 04 Leverkusen). Daheimgebliebene können die Veranstaltung per Livestream verfolgen. Sie startet um 15.45 Uhr mit einem Stabhochsprung-Nominierungswettkampf für die U20-WM.

Mehr Infos unter www.bayerclassics.de

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche