Für Wissbegierige
Anna Maiwald gehört zu den Anwärterinnen auf eine Medaille. Foto: Chai
Anna Maiwald gehört zu den Anwärterinnen auf eine Medaille. Foto: Chai

| Leichtathletik

TSV-Quintett setzt bei Hallen-DM auf Heimvorteil

72 Teilnehmer – so viele wie zuletzt 2014 - haben für die Hallen-Mehrkampfkampfmeisterschaften des DLV gemeldet.


In sechs Klassen geht es am Wochenende (1./2. Februar) in Leverkusen um nationale Titel. Der TSV Bayer 04 schickt fünf Aktive ins Rennen.

Nach den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften 2011, der Team-DM für die U20 und U16 2015 und der U23-DM 2017 ist das Leichtathletik-Zentrum in Leverkusen-Manfort zum vierten Mal in zehn Jahren Schauplatz von nationalen Titelkämpfen. „Die dadurch zum Ausdruck gebrachte Wertschätzung macht uns stolz“, sagt Dr. Frank Kobor, der Leiter der Leichtathletik-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen. Der Traditionsverein fungiert in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband und dem Leichtathletik-Verband Nordrhein als örtlicher Ausrichter.

Zu erwarten sind zwei spannende Wettkampftage mit hochkarätigen Leistungen und packenden Positionskämpfen. Die männlichen Teilnehmer absolvieren einen Siebenkampf, der sich über zwei Tage erstreckt und aus den Disziplinen 60 Meter, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 60 Meter Hürden, Stabhochsprung sowie einem 1.000-Meter-Lauf als Finale besteht. Der Fünfkampf der Frauen setzt sich aus einem 60-Meter-Hürdenlauf, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und einem 800-Meter-Lauf zusammen.

Titelverteidiger Andreas Bechmann favorisiert
Bei den Männern ist Titelverteidiger Andreas Bechmann (LG Eintracht Frankfurt) favorisiert. Er holte im Vorjahr in Halle/Saale mit sieben Bestleistungen das Siebenkampf-Gold und belegte danach bei den Hallen-Europameisterschaften den fünften Platz. Am vergangenen Wochenende präsentierte sich der 20-Jährige in guter Verfassung und verbesserte über 60 Meter Hürden seine persönliche Bestzeit auf schnelle 8,37 Sekunden.

Um Silber zeichnet sich ein heißer Fight zwischen dem Achten der vorjährigen U20-EM Malik Diakité (Hannover 96) und Jan Ruhrmann ab. Der 22-Jährige von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen belegte im letzten Sommer bei den U23-Europameisterschaften Rang sieben.

Anna Maiwald möchte vorne mitmischen
Bei den Frauen gehört Lokalmatadorin Anna Maiwald (TSV Bayer 04 Leverkusen) zu den Anwärterinnen auf eine Medaille. Die 29-Jährige hat 2019 zum dritten Mal den Titel der Deutschen Meisterin im Siebenkampf errungen und auch den Ländervergleich gegen die USA gewonnen. Bei den Europameisterschaften 2016 war sie Zehnte. „Die ersten Drei der Meldeliste liegen nah beieinander, aber ich werde meine Chance suchen“, sagte die 29-Jährige.

Ihre Trainingspartnerin Mareike Arndt, 2018 EM-Teilnehmerin, siegte 2017 bei den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften und holte 2016 und 2017 die Titel im Stadion. Zu den Sieganwärterinnen zählt Vanessa Grimm (Königsteiner LV), der neulich im französischen Aubiere mit einem starken zweiten Platz und 4.242 Punkten ein klasse Saisoneinstieg gelungen ist.

Zweikampf erwartet
Nils Laserich vom TSV Bayer 04 Leverkusen kann im Siebenkampf der U20 „unter die Top Fünf kommen, vielleicht sogar eine Medaille holen“, sagt Stefan Press, der DLV-Bundesstützpunkttrainer Mehrkampf. In der weiblichen U20 werden die Leverkusener durch Pauline Hillebrand und Isabelle Schauerte vertreten. Hier treffen die jüngst im Hallen-Fünfkampf um 300 Punkte und im Weitsprung auf 6,48 Meter verbesserte U20-EM-Teilnehmerin Lucie Kienast (SV Halle) und Jenna Fee Feyerabend (TV Groß-Gerau), die Fünfte der Europäischen Olympischen Jugendspiele, aufeinander.

Die Ausrichter haben mit der hervorragenden Infrastruktur der Fritz-Jacobi-Sportanlage im Rücken an alles gedacht, um es den Athleten so angenehm wie möglich zu machen. Die Sprunggruben sind geschniegelt, Laufbahn und Kugelstoßringe gefegt, die Weiten markiert, Kuchen gebacken, Getränke geordert und Brühwürstchen gekauft. In der Cafeteria wird es sicherlich zahlreiche Gespräche abseits des Wettkampfgeschehens geben.

Die Wettkämpfe in der Leichtathletik-Halle in Leverkusen-Manfort beginnen am Samstag um 10.00 Uhr und am Sonntag um 9.30 Uhr.

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche