Für Wissbegierige
Die Faustballerinnen stehen am Wochenende unter Druck. Foto: Hodel
Die Faustballerinnen stehen am Wochenende unter Druck. Foto: Hodel

| Faustball

TSV-Faustballerinnen stehen unter Druck

Beim anstehenden Heimspieltag gegen die beiden Gegner TK Hannover und TV GH Brettorf geht es für den TSV Bayer 04 um wichtigte Punkte.


Beim anstehenden Heimspieltag der Faustball-Bundesliga muss das TSV-Team gegen die beiden Gegner, den TK Hannover und den TV GH Brettorf, gewinnen, um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln.

Dabei ist die Ausgangslage für das junge Bayer-Team klar: Mit 2:6 Punkten und 5:8 Sätzen steht das Team auf dem letzten Platz der 1. Bundesliga Nord und hat damit bereits nach zwei Spieltagen eine schwierige Situation zu meistern.

Für das Team von Trainerin Kerstin Müller ist diese Drucksituation jedoch nicht neu, denn auch in der abgelaufenen Hallensaison hatte das Team Startschwierigkeiten und konnte danach einen überzeugenden Lauf mit 8 Siegen in Folge mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga Nord krönen.
Allerdings warnt Kerstin Müller vor dem Spieltag vor zu viel Leichtsinn: "Die beiden Gegner aus Hannover und Brettorf stehen in der Tabelle vor uns und wir werden uns anstrengen müssen, um diese beiden Spiele zu gewinnen. Wir hoffen natürlich wieder auf unsere zahlreichen Zuschauer, die uns lautstark unterstützen werden."

Bis auf Abwehrspielerin Katrin Hagen sind alle Spielerinnen des Bundesliga-Kaders fit und werden am Sonntag dem Team zur Verfügung stehen.

Anpfiff ist am Sonntag, 19.05, um 11:00 Uhr auf der Kurt-Rieß-Anlage, Tannenbergstr. 57, 51373 Leverkusen.

Kader: Alina Tiemesmann, Lina und Jana Hasenjäger, Ayleen Hodel, Stefanie Lebensorger, Maya Mehle, Kati Hofmann

Trainer: Kerstin und Jörg Müller

Niklas Hodel

Mehr aus dem Bereich Faustball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche