Für Wissbegierige
Vorbildlich: Markus Esser demonstriert den Werkself-Fans die nächste Übung. Fotos: Pulsfort
Vorbildlich: Markus Esser demonstriert den Werkself-Fans die nächste Übung. Fotos: Pulsfort

| Fitness & Health

„Tic Tac Toe“ mit dem Olympioniken

Das Fitness-Training der Werkself-Fans hat nun beim TSV Bayer 04 Leverkusen unter Anleitung von Markus Esser seinen Stammplatz.


Auch Werkself-Fan Carola fühlt sich beim Fitness-Training auf der Kurt-Rieß-Anlage gut aufgehoben.
Auch Werkself-Fan Carola fühlt sich beim Fitness-Training auf der Kurt-Rieß-Anlage gut aufgehoben.

Als Carola im 3er-Rhythmus durch die Koordinationsleiter laufen soll, muss sie schon etwas aufpassen, um nicht aus dem Tritt zu kommen. Doch sie macht das gut unter den aufmerksamen Augen von Markus Esser. Der erfahrene Trainer hat die Übung sorgsam ausgewählt und den Schwierigkeitsgrad behutsam gesteigert. Das hat einen guten Grund, denn die Trainingsgruppe hat einen besonderen Hintergrund: Die etwa 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ansonsten mit regelmäßiger Bewegung nicht viel am Hut, ihr gemeinsamer Bezug zum Sport ist ein anderer: Sie sind leidenschaftliche Fußballfans der Werkself. Und alle haben zuvor am Bayer 04-Projekt „Fußballfans im Training“ teilgenommen – ein 12-Wochen Kurs, um erste oder neue Bewegungserfahrungen zu sammeln, kombiniert mit Ernährungsthemen. Insgesamt 19 Angebote in Kooperation mit der Deutschen Krebshilfe sowie dem Institut für Therapie- und Gesundheitsförderung (IFT Nord) gab es in den vergangenen Jahren bereits, doch irgendwie fehlte am Ende immer etwas. „Nach den 12 Wochen haben nicht Viele den nächsten Schritt gemacht“, erklärt der Fanbeauftragte von Bayer 04, Frank Linde. Und meint damit: „Die Wenigsten treiben weiterhin regelmäßig Sport beziehungsweise haben sich in einem Verein angemeldet. Dabei ist Sport im Verein am schönsten.“

Dieser Gedanke hat auch Simone Secen, kaufmännische Leiterin des vereinseigenen Gesundheitsstudios GoFit und selber Bayer 04 Dauerkarten-Inhaberin umtrieben. Letztlich ist die Idee entstanden, ein Vereinsangebot zu entwickeln, das exakt auf diese Zielgruppe zugeschnitten ist, und eine Gruppe einzurichten, in der man sich kennt. Der Plan ging auf: Zum Auftakt sind direkt 25 motivierte Fußballfans auf die Kurt-Rieß-Anlage gekommen. Teil 2 des Vorhabens: Verantwortlich sollte ein Übungsleiter sein, der die Besonderheiten dieser Gruppe kennt und den wiederum zumindest manche aus den vorherigen Kursen schon kennen. Die Idealbesetzung war mit Markus Esser schnell gefunden. Dass der 42-Jährige ehemaliger Spitzensportler beim TSV Bayer 04 war, ist dabei eine nette Randnotiz. Gleich dreimal hat der mehrfache Deutsche Meister im Hammerwerfen an Olympischen Spielen teilgenommen. Heute ist er im Hauptberuf bei der Bundeswehr für die Sport-Fördergruppe zuständig.

Dem früheren Weltklasseathleten bereitet der Transfer vom Spitzensport zum Breitensport keinerlei Probleme, das merkt man sofort: Er findet die passende Ansprache, stellt exakt zugeschnittene Übungen zusammen und verbreitet mit dem Gesamtpaket vor allem eins: Spaß an der Bewegung. „Darum geht es ja hier in erster Linie: Dass die Leute Bewegung als etwas Positives erfahren und möglichst lange dabeibleiben“, so der Ansatz von Markus Esser.

Bei Carola scheint der Plan voll aufzugehen. Die 54-Jährige war vom Kurs im Jahr 2018 schon angetan und hat danach 10 Kilogramm abgenommen. Nach einem Muskelfaserriss ging die Gewichtskurve allerdings wieder etwas nach oben, da kam das TSV-Angebot genau zur rechten Zeit: „Es macht super Spaß, hier zusammen mit den Anderen Sport zu machen“, schwärmt die Dauerkarten-Inhaberin, die sich gleich mit drei Freundinnen angemeldet hat. Vor der Koordinationsleiter hatte Markus Esser mit den Fans im Beisein von Martin Wagner, Sportlicher Leiter GoFit, ein gründliches Aufwärm- und Dehnprogramm absolviert. Carolas nächste Station: Tic Tac Toe, oder auch „3 Gewinnt“. Vorgabe hier, um Chancengleichzeit herzustellen: Es darf nicht gelaufen werden.

Am Ende des lauen Sommerabends verlässt die Gruppe wohlig erschöpft und zufrieden die TSV-Anlage. Fazit: Für die allermeisten ist es der (Wieder-)Auftakt für regelmäßiges Sporttreiben.

Uwe Pulsfort

Mehr aus dem Bereich Fitness & Health lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche