Für Wissbegierige
Quentin Goodin war mit 21 Punkten Topscorer gegen die Gladiators aus Trier / Foto: Michael Fleschenberg
Quentin Goodin war mit 21 Punkten Topscorer gegen die Gladiators aus Trier / Foto: Michael Fleschenberg

| Basketball

Souveräner Heimsieg gegen Trier

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben am 15. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ihren zweiten Sieg in Serie einfahren können. Die Farbenstädter bezwangen vor 666 Zuschauern in der Ostermann-Arena die RÖMERSTROM Gladiators Trier verdient mit 90:76.


Von der ersten Sekunde an sahen die Fans der "Giganten" gut aufgelegte Gastgeber, welche gleich den Ton in der Partie angaben. Angeführt von den beiden bockstarken Melvin Jostmann und Spencer Reaves, welcher am gestrigen Spieltag seinen 26. Geburtstag feierte, setzten sich die "Riesen vom Rhein" mit 12:4 von den Gladiators ab. Die Gäste aus Rheinland-Pfalz hatten große Probleme, dem Leverkusener Angriffstempo zu folgen und konnten zugleich in der Offensive nicht punkten. Zähler um Zähler setzten sich die GIANTS weiter ab. Nach zwei erfolgreichen Freiwürfen durch Luis Figge führte der ProA-Vizemeister von 2021 mit einem Vorsprung von 11 Punkten (25:14 - 9. Spielminute). Der erste Spielabschnitt endete mit 25:15 zu Gunsten des Rekordmeisters.

Auch im zweiten Durchgang gaben die BAYER-Korbjäger weiter Vollgas und setzten sich kontinuierlich ab. Nach 15 Spielminuten sorgte ein 10:0-"Run" der Hausherren für eine Führung von 20 Zählern für das Heimteam (39:19). Trier fand keine Mittel gegen den Leverkusener Angriffsrausch. Immer wieder kämpften die Mannen von der Mosel erfolglos gegen die GIANTS-Defense an. Dort ein Ballverlust und hier ein Fehlwurf: Die "Giganten" erwischten einen guten Vorabendweihnachtstag, an dem ihnen nahezu alles gelang. Zur Halbzeit ging es mit 50:33 in die Kabine. Coach Hansi Gnad konnte unheimlich zufrieden mit der Vorstellung seiner Schützlinge sein.

Nach der Pause ließen die Rheinländer nicht nach und spielten konsequent ihre Vorteile aus. In allen Kategorien des Spiels hatte BAYER entschiedene Vorteile und als Quentin Goodin, nach einem tollen Zuspiel von Spencer Reaves, per Dreier zum 68:41 traf, stand die Halle. Die Vorentscheidung war somit gefallen. Die "Giganten" sollten nach zwei Niederlagen in Serie an der Bismarckstraße endlich wieder ein Heimspiel in der Ostermann-Arena gewinnen. In der Folge konnte das Leverkusener Trainerduo Gnad / Schneider munter rotieren. So bekamen insgesamt zehn Akteure an diesem Abend genügend Spielzeit, um sich vor den eigenen Fans auszeichnen zu können. Zwar konnten die Gladiators am Ende den Rückstand noch einmal verkürzen, allerdings bestand kein Zweifel mehr daran, dass die GIANTS diese Begegnung gewinnen würden. Am Ende feierten Mannschaft und Fans einen tollen 90:76-Erfolg des 14-maligen Deutschen Meisters.

Topscorer der GIANTS war Quentin Goodin mit 21 Punkten. Top-Performer der Partie waren allerdings Spencer Reaves und Dennis Heinzmann. Beide Akteure kamen auf einen Effektivitätswert von je 26. Das Geburtstagskind Reaves markierte 17 Zähler, verteilte sieben Assists und griff vier Rebounds ab. Heinzmann kam auf 12 Zähler und 11 Rebounds, dazu kamen noch sechs unglaubliche Block Shots. Marko Bacak konnte auch zweistellig scoren (12).

Trainer Hansi Gnad war überaus zufrieden mit der Vorstellung auf dem Parkett seiner Jungs: "Ich bin sehr glücklich, wie wir am heutigen Abend gespielt haben. Wir haben konsequent und konzentriert von der ersten bis zur letzten Sekunde alles gegeben. Wir wussten, dass Trier sehr physisch agieren würde, da sie ziemlich groß und athletisch sind. Die Spielweise der Gladiators ist eine ganz andere, als wir es bisher in der ProA kannten. Der Gegner hat immer wieder versucht die großen Leute zu finden und das haben wir so gut es eben geht unterbunden. Hier gilt mein Extralob Dennis, der in der Verteidigung einen guten Auftritt hingelegt hat. Aber auch Quentin und Spencer haben offensiv ein starken Job gemacht. Alles in allem war es die gesamte Mannschaft, die toll verteidigt hat. Jeder hat nochmal eine Schippe draufgelegt und wollte dieses letzte Heimspiel in 2021 gewinnen."

Für die GIANTS steht am 26.12.2021 (Sonntag, 18 Uhr) das nächste Auswärtsspiel an. Dann trifft man auf die Uni Baskets Paderborn. Zuvor gilt es aber die Weihnachtstage so gut es geht zu genießen. Die Verantwortlichen der BAYER-Basketballer wünschen allen Helfern, Sponsoren und Fans des Klubs ein gesegnetes und vor allem ruhiges Weihnachtsfest. 

Scoring BAYER GIANTS Leverkusen: Quentin Goodin (21 Punkte), Spencer Reaves (17), Marko Bacak (12), Dennis Heinzmann (12), J.J. Mann (8), Melvin Jostmann (7), Luis Figge (6), Luca Finn Kahl (5), Ferenc Gille (2), Robert Merz, Nino Vrencken und Thomas Fankhauser

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche