Für Wissbegierige
TSV-Vorsitzender Klaus Beck gratulierte Anne Wingchen zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Foto: Pulsfort
TSV-Vorsitzender Klaus Beck gratulierte Anne Wingchen zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Foto: Pulsfort

| Vereinsnews

Seit 25 Jahren in Führungsfunktionen

Besonderer Tag für die Geschäftsführerin des TSV Bayer 04: Am Tag nach der Mitgliederversammlung feierte Anne Wingchen ihr 25. Dienstjubiläum.


Eine wirkliche Feier gab Corona-bedingt nicht, aber dennoch bedankte sich die ehemalige Bundesliga-Basketballerin bei ihrem Umfeld: „Ich fahre nach wie vor jeden Morgen gerne ins Büro, weil ich weiß, dass ich dort Tag für Tag mit tollen Menschen und in einem super Team arbeiten kann. Vielen Dank für Eure Unterstützung!“, meinte Anne Wingchen im Rahmen der am selben Tag stattfinden Betriebsversammlung.

Nach ihrer aktiven Basketball-Zeit fand die heute 52-Jährige ihren beruflichen Einstieg ebenfalls in der Basketball-Abteilung, wo sie 1995 die Leitung der Jugend- und Amateurgeschäftsstelle übernommen hatte. Es folgten weitere Stationen, die sich mit der zentralen Nachwuchsförderung befassten. So war die Naturliebhaberin Abteilungsleiterin Kindersport, Leiterin des damaligen Teilinternats und verantwortete später die „Koordination Nachwuchs/Sport“. Maßgeblichen Anteil hatte Anne Wingchen an der Entwicklung der Dualen Karriereförderung sowie der Entwicklung des Teilinternats zum „Sportinternat Leverkusen“. Damit eng verbunden ist die Auszeichnung des Leverkusener Verbundsystems als „Eliteschule des Sports“. Auch das heute noch angewandte Konzept „Nachwuchsorientierter Leistungssport“ stammt maßgeblich aus ihrer Feder.

Im Jahr 2010 wurde die die aktive Sportlerin Geschäftsführerin des Vereins und ist heute verantwortlich für etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Herausforderungen hatte sie in den zehn Jahren viele, der absolute Härtetest kam allerdings im Frühjahr dieses Jahres und ist noch nicht durchgestanden: „Die Corona-Krise hat mich gefordert und beschäftigt mich auch weiterhin wie keine andere Aufgabe zuvor, immerhin mussten wir für sieben Wochen den Sportbetrieb einstellen“, berichtet die Krisenmanagerin, die die Aufgabe bravourös meistert und dafür auch von der Belegschaft während der Betriebsversammlung ausdrücklich gelobt wurde.

Auch TSV-Vorsitzender Klaus Beck ließ es sich nicht nehmen, der Geschäftsführerin für 25 Jahre in verantwortungsvollen Positionen zu danken. „Dass der Verein heute so gut dasteht ist ganz klar auch ein Verdienst von Anne Wingchen, die sowohl das operative Tagesgeschäft im Griff hat als auch im Geschäftsführenden Vorstand wertvolle strategische Impulse setzt“, würdigte Klaus Beck die bisherigen Leistungen von Anne Wingchen.

Uwe Pulsfort

Mehr aus dem Bereich Vereinsnews lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche