Für Wissbegierige

| Vereinsnews

Rückenwind für einen modernen TSV Bayer 04

Der TSV Bayer 04 Leverkusen bekommt bei seinen umfangreichen Modernisierungsvorhaben wertvolle Unterstützung durch das Land NRW.


Im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ wurden jetzt Fördermittel für drei unterschiedliche Maßnahmen bewilligt. Die Finanzierungshilfen in Höhe von insgesamt etwa 480.000 Euro betreffen die Investitionsvorhaben Sportinternat, Brandschutz und Vereinssoftware.

Die nach außen sichtbarste Veränderung zeichnet sich für das TSV-Sportinternat an der Windthorststraße ab. Hier werden in einem Anbau vier neue Lernräume geschaffen, die sich außen um das bestehende Gebäude herum verteilen. Interessant: Diese Lernräume werden nicht als Massivbau, sondern in der „Holzständerbauweise“ umgesetzt, was dem Internatsgebäude ein besonderes Flair verleiht. Im Zentrum aber steht der funktionelle Aspekt: „Die vier neuen Lernräume geben den Schülerinnen und Schülern noch bessere Möglichkeiten, neben dem Sport auch ihre schulischen Herausforderungen zu bewältigen“, erklärt Internatsleiterin Steffi Nerius. Die räumliche Erweiterung setzt auf andere umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen auf, die von der Bayer AG und der Bayer 04 Fußball GmbH getragen werden: So werden im bestehenden Gebäude mit einem neuen Eingangsbereich, einer neuen Küche, neuen Heizungsanlagen sowie neuen Sanitärbereiche zum Teil bestehende Missstände beseitigt. „Mit diesem Gesamtpaket erreichen wir mit dem Sportinternat ein ganz neues Level“, schwärmt Steffi Nerius, die zusammen mit Internatspädagogin Daniele Schilling jährlich etwa 50 Nachwuchshoffnungen betreut.

Ein besonderes Anliegen war dem Verein bei der Antragstellung auch der Brandschutz im etwa 70 Jahre alten Kurt-Rieß-Gebäude. „Die Anforderungen haben sich im Laufe der Zeit deutlich verändert, wobei wir natürlich auch in der Vergangenheit regelmäßig in den Brandschutz investiert haben“,  erläutert der Technische Leiter des TSV Bayer 04, Peter Lützenkirchen. „Jetzt werden wir die Fördermittel für weitere notwendige Maßnahmen nutzen, wie zum Beispiel die bauliche Abtrennung einzelner Bereiche oder die Erweiterung der Brandmeldeanlage.“

Die Anschaffung einer neuen Vereinssoftware trägt dem Digitalisierungsprojekt des Vereins Rechnung. „Mit einem Dokumentenmanagementsystem sollen vor allem interne Prozesse vereinfacht und beschleunigt werden“, erklärt Projektleiter Malte Kalsbach.

Für den TSV Bayer 04 Leverkusen kommt die finanzielle Unterstützung aus der Staatskanzlei gerade zur rechten Zeit: „Die Modernisierung und Entwicklung eines Sportvereins definiert sich nicht allein über das Sportangebot, auch die Infrastruktur muss passen. Dazu leistet das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ einen herausragenden Beitrag – besonders in so herausfordernden Zeiten wie während der Corona-Pandemie“, erklärt TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen.

Maßgeblich verantwortlich für die Landesinitiative ist die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Uwe Pulsfort

Mehr aus dem Bereich Vereinsnews lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche