Für Wissbegierige
TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen, Sparkassen-Vorstand Markus Grawe und Sportinternatsleiterin Steffi Nerius (v.l.) bei der Scheckübergabe.
TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen, Sparkassen-Vorstand Markus Grawe und Sportinternatsleiterin Steffi Nerius (v.l.) bei der Scheckübergabe.

| Duale Karriere

Priorität für Mobilität

Sportinternat erhält Unterstützung des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.


Auch im Schuljahr 2021/22 werden wieder zahlreiche Eliteschülerinnen und -schüler durch das Sportinternat des TSV Bayer 04 Leverkusen bei ihrer dualen Karriere unterstützt. Langjähriger Partner des Verbundsystems ist der Deutsche Sparkassen- und Giroverband. Markus Grawe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leverkusen, nutzte nun die Gelegenheit,  um sich bei einer Scheckübergabe die Räumlichkeiten an der Windthorststraße anzusehen.

Aktuell vertrauen 56 talentierte Nachwuchssportlerinnen und -sportler aus zehn Sportarten auf die „Eliteschule des Sports“. Sie alle wollen die perfekte Verbindung aus Schule und Sport – und sie bekommen sie: Die Betreuung erfolgt über ein Netzwerk von Lehrern, Sozialpädagogen, Trainern, Psychologen, Ärzten, Physiotherapeuten usw.. Zentrale Anlaufstelle ist das Gebäude im Schatten der Herbert-Grünewald-Halle, wo die Jugendlichen zu Mittag essen und individuell schulische Unterstützung bekommen können. Die Wohnsituation wird in Form von Gastfamilien oder sozialpädagogisch betreuten Wohngemeinschaften geregelt. Zahlreiche Werdegänge ehemaliger Eliteschülerinnen und -schüler belegen den Erfolg dieses deutschlandweit einzigartigen Modells: Die Fußball-Nationalspieler Kai Havertz und Florian Wirtz haben ebenso ihr Abitur am Landrat-Lucas Gymnasium gemacht wie zum Beispiel Paralympicssieger Felix Streng und Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig oder viele weitere Athletinnen und Athleten. Andere Nachwuchshoffnungen haben in Kooperationen mit weiteren Schulformen dort ihren Abschluss erlangt.

Sparkassen-Vorstand Markus Grawe war der Einladung von TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen und Internatsleiterin Steffi Nerius gerne gefolgt: „Die kombinierte Förderung der Jugendlichen sowohl im Sport als auch in der Schule ist der ideale Ansatz zur ganzheitlichen Entwicklung dieser jungen Talente. Und man spürt regelrecht, wie familiär es hier zugeht“, beschreibt Markus Grawe seine ersten Eindrücke.  Gekommen war er übrigens nicht mit leeren Händen: Er hatte den Scheck des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes in Höhe von 7.000 Euro dabei, den er an Anne Wingchen und Steffi Nerius übergab. Das Geld wird für das zentrale Thema „Mobilität“ genutzt. „Zeit ist das wertvollste Gut bei den Jugendlichen“, erklärt Internatsleiterin Steffi Nerius. „Daher optimieren wir permanent die Rahmenbedingungen, zum Beispiel um bei den Transfers zwischen Schule und Verein, keine Ressourcen zu verschwenden.“

Bei seinem Rundgang bekam Markus Grawe einen Eindruck von den Räumlichkeiten. Dabei erläuterte TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen auch Zukunftspläne für das Internat: „Durch das Förderprogramm Moderne Sportstätte 2022 können wir vier weitere Lernräume anbauen, die sich auch optisch gut in das bestehende Gebäude einfügen.“ Die räumliche Erweiterung setzt auf andere umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen auf, die von der Bayer AG und der Bayer 04 Fußball GmbH getragen werden: So werden derzeit im bestehenden Gebäude mit einem neuen Eingangsbereich, einer neuen Küche, neuen Heizungsanlagen sowie neuen Sanitärbereichen zum Teil bestehende Missstände beseitigt. „Mit diesem Gesamtpaket erreichen wir mit dem Sportinternat ein ganz neues Level“, schwärmt Steffi Nerius.

Auch Sparkassen-Vorsitzender Markus Grawe zeigte sich angetan von den Möglichkeiten: „Hier wird richtig gute Arbeit geleistet, insofern ist die Unterstützung des Deutschen Sparkassen- und Giro-Verbandes hier auch gut aufgehoben.“

Mehr aus dem Bereich Duale Karriere lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche