Für Wissbegierige
Linkshänderin Lilli Holste fällt mit Mittelhandbruch aus. Foto: Dembinski

Mit Huber, aber ohne Holste nach Zwickau

Für die Handballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen geht es in der Handballbundesliga der Frauen nach einer dreiwöchigen Pause am Samstag endlich weiter.


Grund für die Unterbrechung waren Länderspiele am vergangenen Wochenende sowie die 2. Runde im DHB-Pokal vor zwei Wochen.

Das Pokalwochenende haben die Werkselfen ebenso in schlechter in Erinnerung wie der kommende Gegner vom BSV Sachsen Zwickau, denn sowohl das Bayer-Team (28:31 in Waiblingen) als auch der Westsächsinnen (23:31 daheim gegen Rödertal) schieden gegen unterklassige Teams aus dem Wettbewerb aus.

Somit kommt es am Samstag zum „Duell der Enttäuschten“, wie Martin Schwarzwald, Trainer der Werkselfen, das Spiel um 18.00 Uhr in der Sporthalle Neuplanitz im Vorfeld bezeichnete. 

Der 35 Jahre alten Bayer-Coach hat in der spielfreien Zeit mit den zur Verfügung stehenden Spielerinnen – Mareike Thomaier (A-Nationalmannschaft), Sophia Cormann (DHB-U20), Zoë Sprengers (Niederlande) und Kristina Graovac (Kroatien) waren mit ihren jeweiligen Auswahlteams unterwegs – „nach der Pokalniederlage viel am Zweikampfverhalten gearbeitet“.

Mit dabei im Training waren auch Svenja Huber und Marija Kaludjerovic. Doch in die Freude über die Rückkehr der Kapitänin und der Kreisläuferinnen und die damit ab sofort verbundenen zusätzlichen Kader-Optionen, trübte beim Mittwochtraining ein weiterer Wermutstropfen die gute Stimmung: Linkshänderin Lilli Holste brach sich die Mittelhand der Wurfhand und fällt bis auf weiteres aus. Das Verletzungspech bleibt den Werkselfen in dieser Saison damit treu.

Dass der Aufsteiger aus Zwickau, bei denen mit Torhüterin Nele Kurzke und Pia Adams zwei ehemalige Werkselfen im Kader stehen, bisher noch ohne Punkte geblieben ist, hat für Schwarzwald vor der dritten Auswärtspartie der Saison keine Bedeutung:

 „Wir sind besonders nach dem Pokal-Aus sicherlich nicht in der Position, irgendeine Mannschaft zu unterschätzen. Der BSV wird auf eine Trendwende brennen und ist besonders zu Hause sehr gefährlich. Dennoch fahren wir nach Zwickau, um dort zwei Punkte zu holen. Dafür müssen wir uns aber deutlich steigern.“

Die Gesamtbilanz Elfen – BSV Sachsen Zwickau:

Heim: 2 Spiele – 2 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen.
Auswärts: 2 Spiele – 2 Siege,0 Unentschieden, 0 Niederlagen.
Gesamt: 4 Spiele – 4 Siege, 0 Unentschieden, 0 Niederlagen.

Letzte Saison: --

Anwurf: Sa., 16.10.2021, 18.00 Uhr, Sporthalle Neuplanitz

SR: Steven Heine/Sascha Standke (Wendeburg/Göttingen)
TV: Der Onlinesender sportdeutschland.tv überträgt per livestream
HBF: BSV Sachsen Zwickau vs. TSV Bayer 04 Leverkusen live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Knut Kleinsorge


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche