Für Wissbegierige

| Leichtathletik

Louisa Grauvogel so schnell wie noch nie

Die Leverkusener Siebenkämpferin Louisa Grauvogel hat im lothringischen Metz einmal mehr ihre Sprintfähigkeit unter Beweis gestellt.


Über 60 Meter Hürden stellte die 22-Jährige ihre Bestzeit ein. Über 60 Meter rannte die Athletin von Erik Schneider so schnell wie nie.

Die 8,12 Sekunden über 60 Meter Hürden, die Louisa Grauvogel in Metz zum zweiten Mal ablieferte, sind nur zwei Hundertstel weniger, als der Deutsche Leichtathletik-Verband für einen Start bei den Hallen-Europameisterschaften Anfang März in Glasgow verlangt. Und für die frühere Siebenkampf-Dritte der U18-WM und U20-EM Zusatzmotivation für die Deutschen Hallen-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Leipzig. Dort möchte sie im Hürdensprint aufs Treppchen. Und das in 8,10 Sekunden oder schneller.

Ihr in Metz auf flotte 7,42 Sekunden gesteigerter Hausrekord über 60 Meter dürfte ihr weiteren Auftrieb geben. „Das lässt uns hoffnungsvoll nach Leipzig blicken“, sagte ihr Trainer Erik Schneider in Anspielung auf die Hallen-DM.

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche