Für Wissbegierige

| Vereinsnews

Long Covid: "Der Kurs hat mir jetzt schon geholfen"

Als Peter Richter in der Zeitung einen Artikel über den Long-Covid-Kurs beim TSV Bayer 04 sieht, denkt er: „Die schreiben über mich!“


Peter Richter (links) fühlt sich in der Long Covid-Gruppe gut aufgehoben. Fotos: Pulsfort
Peter Richter (links) fühlt sich in der Long Covid-Gruppe gut aufgehoben. Fotos: Pulsfort

Alles, was er dort liest, trifft auch auf ihn selbst zu: Vor einem Vierteljahr war er an Corona erkrankt, hatte aber keinerlei Symptome. Erst, als er nach der Quarantäne wieder in der Opladener Fußgängerzone unterwegs war, machte ihm sein Körper einen Strich durch die Rechnung. „Ich war völlig fertig, mir tat alles weh“, berichtet der Unternehmer. Nachdem nach einigen Wochen von selbst keine Besserung eintrat, begann eine sechswöchige Ärzte-Odyssee – nur helfen konnte ihm keiner.

Die Hoffnung des 75-Jährigen ruhen nun auf dem Long-Covid-Kurs, über den in der Zeitung berichtet wurde. „Das ist genau das, was ich suche“, freut sich Peter Richter. Gemeinsam mit anderen, die ebenfalls nach einer Corona-Erkrankung massive Probleme haben, den Alltag zu bewältigen, versucht er nun unter Anleitung schrittweise die frühere körperliche Verfassung wiederzugewinnen. „Vor allem möchte ich nicht länger alle möglichen Medikamente nehmen“, betont Senior-Chef der gleichnamigen Auto-Karosserie-Werkstatt.

Unterstützt wird die Gruppe von Hans Peter Gierden, der diesen Kurs leitet. Behutsam und ausgestattet mit jahrelanger Erfahrung in sämtlichen Reha-Fachrichtungen, geht er die Sache an. „Besonders wichtig ist hier die richtige Dosierung von Bewegung, damit niemand überfordert wird“, erklärt „HP“, der früher für das Sportprogramm bei der Bundeswehr zuständig war. Ein strenges Wort muss hier allerdings niemand fürchten. „Wir alle wollen Bewegung als etwas Schönes erleben. Jeder soll genau so viel machen, wie es ihm guttut“, betont der Übungsleiter.

Zu dieser Einheit hat er Badminton-Schläger mitgebracht – und sanfte Variationen von der Original-Version gleich mit. Zunächst versuchen die Teilnehmer Luftballons hochzuhalten, erst mit rechts, dann mit links, dann im Wechsel. Bis hin zum Miteinander-Spielen mit einem Federball. Für manche reicht das konditionell schon völlig aus. „Für Außenstehende ist das kaum nachvollziehbar, dass man davon schon außer Atem sein kann. Aber genau das ist ja häufig das Problem bei Long Covid, dass man quasi von Nichts völlig erschöpft ist“, erläutert Sabine Bauer, die für den Reha-Sport im TSV Bayer 04 verantwortlich ist.

Ein weiteres Angebot gibt es im Präventionsbereich. Während für eine Teilnahme an dem Reha-Kurs eine ärztliche Verordnung Voraussetzung ist, geht das beim Präventionskurs auch ohne. Hier kann allerdings nur teilnehmen, wer aktuell nicht wegen der Corona-Folgen in ärztlicher Behandlung ist. Den Bedarf für solche Angebote sieht auch Denise Liebig, sie leitet den TSV-Präventionssport: „Viele sind mit ihrer Situation ziemlich überfordert, weil sie damit niemals gerechnet haben. Sport unter entsprechender Anleitung kann hier eine ganz wichtiger Schritt auf dem Weg zurück zur Normalität sein.“

Davon ist auch der passionierte Tennisspieler Peter Richter überzeugt. Und ganz angetan von seinen ersten Erfahrungen: „Der Übungsleiter macht das richtig gut, die Gruppe ist nett und ich habe jetzt schon den Eindruck, dass es mir geholfen hat.“

 

Kurszeiten:

Donnerstag, 14:30-15:15 Uhr
Herbert-Grünewald-Halle 7
Reha-Sport, Verordnung erforderlich

Donnerstag, 19:45-20:30 Uhr
Herbert-Grünewald-Halle 10
Präventionssport

Kontakt:
0214 8680027
fitness-health@tsvbayer04.de

Mehr aus dem Bereich Vereinsnews lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche