Für Wissbegierige
Anna Seidel und die Elfen empfangen am Samstagabend den TV Nellingen. Foto: Dembinski
Anna Seidel und die Elfen empfangen am Samstagabend den TV Nellingen. Foto: Dembinski

| Handball

Letztes Spiel vor der EM-Pause

Für die Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen steht das letzte Punktspiel vor der EM-Pause an.


Am Samstagabend (19.30 Uhr) treten die Werkselfen beim Tabellenelften TV Nellingen an. Vor rund zwei Wochen trafen beide Mannschaften bereits im Pokal aufeinander. Bayer setzte sich nach einer engen und hart umkämpften Partie in der Ostermann-Arena durch und erreichte somit das Viertelfinale, das man am Sonntag, den 13. Januar (16 Uhr), beim SV Union Halle-Neustadt bestreiten wird. “Ich erwarte jetzt ein ganz anderes Spiel, denn der Pokal ist immer eine andere Geschichte mit tatsächlich eigenen Gesetzen. Zudem spielt Nellingen zuhause vor den eigenen Fans und ist sicherlich stärker als der momentane Tabellenplatz”, meint Robert Nijdam, der mit seinen sportlichen Eleven jedoch ein klares Ziel vor Augen hat: “Wir wollen unbedingt mit einem Sieg in die EM-Pause gehen und damit zumindest Platz fünf verteidigen.” Die Australierin Sally Potocki hat eine Verletzung an der Wurfhand weitestgehend auskuriert und wird wieder zum Kader gehören. Die Gesamtentwicklung seines Teams stimmt Nijdam optimistisch, dass das bisher hohe Niveau gehalten und womöglich sogar verbessert werden kann: “Die ersten Monate in Leverkusen waren für mich eine sehr positive Erfahrung. Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie die Mannschaft arbeitet und stets versucht zu lernen. Über die Einstellung, die Moral müssen wir gar nicht diskutieren, die ist vorbildlich. Ich denke, wir alle hier sind auf einem sehr guten Weg.”

Auch Bayers Nachwuchs ist am Samstag aktiv. Um 18 Uhr empfangen die Juniorelfen als Tabellenvierter in der Fritz-Jacobi-Halle den Tabellennachbarn TV Oyten aus der 15.000-Einwohner-Gemeinde im Kreis Verden. Nach der unglücklichen 17:18-Niederlage beim Primus HSV Gräfrath will man sich mit einem Sieg über die Norddeutschen im oberen Tabellendrittel festsetzen. “Wenn wir unser Potenzial abrufen, werden wir sicherlich eine gute Chance haben. Auch ich erkenne bei uns eine sehr gute Entwicklung, vieles wird schon so umgesetzt, wie ich es mir vorstelle. An anderen Sachen arbeiten wir”, erklärt Coach Jörg Hermes.

Frank Graf

Mehr aus dem Bereich Handball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche