Für Wissbegierige
Katharina Molitor konnte mit geworfenen 58,75m die EM-Norm noch nicht erfüllen. Foto: Chai
Katharina Molitor konnte mit geworfenen 58,75m die EM-Norm noch nicht erfüllen. Foto: Chai

| Leichtathletik

Katharina Molitor in Osaka Sechste

Mit einem Wurf über 58,75 Metern auf dem 6. Platz beim World Challenge-Meeting.


Auch im dritten Anlauf konnte Speerwerferin Katharina Molitor vom TSV Bayer 04 Leverkusen am Sonntag beim World Challenge-Meeting in Osaka (Japan) die Mindestleistumg für die Europameisterschaften im August in Berlin noch nicht erfüllen.  Als Sechste katapultierte sie den Speer auf 58,75 Meter. Die EM-Norm liegt bei 60,00 Metern. Shiying Liu (China) gewann mit 67,12 Metern. Susen Küster vom TSV Bayer 04 Leverkusen, im Vorjahr beste deutsche Hammerwerferin, belegte in Schönebeck Platz drei belegt. Das vier Kilogramm schwere Wurfgeschoss schleuderte sie auf 65,08 Meter. Jan Josef Jeuschede, im letzten Jahr Deutscher Vize-Meister im Kugelstoßen, kam als Vierter mit 19,04 Meter bis auf 45 Zentimeter an seine persönliche Bestleistung heran. Marike Steinacker, mit 58,05 Meter Diskuswurf-Fünfte, fehlten 98 Zentimeter am Hausrekord. In Fränkisch-Crumbach übertraf Michelle Döpke als Dritte der U23 mit 60,05 Metern erstmals in dieser Saison die 60-Meter-Marke. Dominik Klaffenbach holte bei der männlichen U23 mit 60,75 Meter Platz vier. Marc Okun warf als Achter 55,21 Meter. David Heinrichs (52,47 m) und Natalie Roller (40,25 m) belegten in der U20 Plätze im vorderen Mittelfeld.

 

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche