Für Wissbegierige
Dieses Quartett holte in der U20 Staffel-Bronze. Foto: privat

| Leichtathletik

Jugend-DM: Staffel-Silber und weitere drei Medaillen in Ulm

Die Mittelstrecklerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen haben am Sonntag in Ulm bei der Staffel-DM ihr Vorjahres-Silber erfolgreich verteidigt. Bei den parallel ausgetragenen deutschen Jugendmeisterschaften erkämpften die Staffel der U20-Sprinterinnen, Cimberly Dreistein und Henri Schlund Bronze.


Abgeklärt und routiniert hat die Leverkusener 3x800-Meter-Staffel ihr Vorjahres-Silber verteidigt. Lena Klaassen gab den Staffelstab als Zweite weiter an Sarah Schmidt, die die Position in ihrem ersten Saisonrennen nach Achillessehnenverletzung halten konnte. Schlussläuferin Rebekka Ackers brachte den Stab sicher und souverän nach 6:24,98 Minuten ins Ziel. Die Zweitvertretung mit Debora Diawuoh, Berit Scheid und Sanaa Schretzmair kam nach 6:42,39 Minuten als Sechste ins Ziel.

Einen Klassewettkampf zeigte Kugelstoßerin Cimberly Dreistein, die mit U20-Bronze belohnt wurde. Die Athletin von Matthias Rau produzierte eine persönliche Bestleistung nach der anderen. Sie steht nun bei 15,00 Metern – eine Steigerung um 65 Zentimeter. Henri Schlund kämpfte über 400 Meter Hürden wacker, lag bis zur letzten Hürde an Position zwei, kam dann aus dem Rhythmus, rettete in 55,47 Sekunden aber immerhin Bronze. Als Vorlauf-Schnellster hatte er sich auf 53,54 Sekunden verbessert.

Alexandra Lang couragiert

Berenike Paul, Allegra Hildebrand, Frieda Breitkopf und Marlene Meier heimsten über 4x100 Meter in 47,70 Sekunden U20-Bronze ein. Ein couragiertes 3.000-Meter-Rennen lief Alexandra Lang. Als Fünfte in 9:57,72 Minuten preschte die Athletin von René Giesen nur um 1,09 Sekunde an der Bestzeit vorbei. Speerwerfer David Schepp legte gleich im ersten Versuch 67,12 Meter vor. Das brachte am Ende ebenfalls Rang fünf.

Hendrik Jürgens, Tim Eikermann, Maximilian Kluth und Nils Laserich trugen den Staffelstab nach 42,20 Sekunden ins Ziel und erarbeiteten sich ebenfalls Platz fünf. Ben Zapka holte im 400-Meter-Finale der U20 in 48,78 Sekunden den siebten Platz. Als Vorlauf-Zweiter war er in 47,82 Sekunden nur zwei Hundertstel an der Bestzeit vorbeigespurtet. Rebekka Leslie Babilon kam im Finale der weiblichen U20 in 57,31 Sekunden auf den achten Platz.

Victoria Krause katapultierte den Speer auf 44,49 Meter – Platz zehn in der U20.
Über 200 Meter erkämpfte Allegra Hildebrand im strömenden Regen in 26,06 Sekunden den 19. Platz.

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche