Für Wissbegierige

| Basketball

„Giganten“ wollen Drachen zähmen

Die Bayer Giants Leverkusen empfangen am Sonntag (20.1., 16 Uhr) die Dragons Rhöndorf in Ostermann-Arena.


Mannschaftskapitän Alexander Blessig und seine Teamkollegen schielen am 17. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga auf den zehnten Heimsieg in Folge.

An guter Stimmung mangelt es derzeit nicht im Training der GIANTS. Nach dem zuletzt wichtigen Erfolg über die FRAPORT SKYLINERS Junior (84:62) stehen die Leverkusener kurz davor die Südstaffel 2018/19 als Tabellenerster zu beenden. Dennoch gilt es erst einmal andere Ziele zu verwirklichen: „Wir wollen in dieser Saison kein Heimspiel mehr verlieren und deshalb wollen wir gegen Rhöndorf unbedingt nachlegen“, so BAYER-Coach Gnad „dass die Partie keine einfache Aufgabe für uns wird erklärt sich von selbst, schließlich müssen die Dragons unbedingt gewinnen, um die Chance auf die Playoffs aufrecht zu erhalten.“

Die Dragons Rhöndorf spielen eine mäßige Saison 2018/19. Das Team von Trainer Thomas Adelt steht mit vier Erfolgen aus 16 Partien auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss die Differenz von drei Siegen (der FC Bayern Basketball II steht mit sieben Siegen auf dem achten Playoffrang) aufholen. Keine angenehme Situation, doch der Aufwärtstrend bei den Drachen ist klar erkennbar, schließlich verloren die Rheinländer ihre letzten drei Begegnungen mit lediglich acht oder weniger Punkten Rückstand. Dies hat vor allem drei Gründe, die die Namen Žygimantas Riauka, Kwan Waller und Anish Sharda tragen. Erstgenannter sorgt bereits seit Beginn der Spielzeit für Furore in der Liga, erzielt durchschnittlich 17,0 Punkte pro Partie und sichert sich 13,1 Rebounds pro Begegnung.

Die beiden Nachverpflichtungen Sharda (9,7 PpS) und Waller (17,4) sind, wenn einmal heiß gelaufen, nur schwer zu stoppen und überzeugen vor allem mit einer hohen Trefferquote aus dem Feld. Trainer Hansi Gnad erwartet einen angriffslustigen Gegner: „Die Dragons sind gefährlich, dass mussten wir bereits im Hinspiel erfahren. Zwar haben wir am Menzenberg deutlich gewonnen, trotzdem haben die Rhöndorfer uns das Leben schwer gemacht und sehr physisch verteidigt. Wir wissen um die Qualität des Gegners und werden uns gewissenhaft auf Sonntag vorbereiten.“

An der Unterstützung ihrer Fans wird es unseren Gästen nicht mangeln, schließlich werden knapp 80 Anhänger der Rhöndorfer an der Bismarckstraße erwartet. Hansi Gnad freut sich auf eine lautstarke Kulisse: „Es ist ein Derby und wir freuen uns auf eine Halle mit vollbesetzten Tribünen. Bereits im Hinspiel war die Stimmung großartig, was nicht zuletzt auch an unseren mitgereisten Fans lag. Ich hoffe also darauf, dass unsere Anhänger mein Team bis zum Schluss unterstützen. Die Jungs haben sich dies mehr als verdient!“

GIANTS weisen auf Anstehzeiten beim Ticketkauf hin
Die guten Ergebnisse der BAYER GIANTS in der BARMER 2. Basketball Bundesliga sind auch der Leverkusener Öffentlichkeit nicht verborgen geblieben. Fanden 2017/18 noch 582 Besucher im Durchschnitt den Weg in die Ostermann-Arena, sind es in der aktuellen Spielzeit 815 Zuschauer.
Die tollen Zahlen sorgen für große Freude bei den Verantwortlichen der Farbenstädter, führt an den Kassen jedoch schon mal zu längeren Wartezeiten. Sollten Sie sich den langen Schlangen entziehen wollen, haben wir zwei Tipps für Sie:
• Finden Sie sich bereits zur Hallenöffnung am Ticketing-Schalter ein (eine Stunde vor Spielbeginn) und kaufen Sie entspannt ihre gewünschten Tickets
• Sichern Sie sich schon vorher Ihren Wunschplatz in unserem Ticketshop und sparen dabei auch noch durch den Vorverkauf!

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche