Für Wissbegierige
Die Bayer Giants fahren am Sonntag nach Gießen. Foto: Fleschenberg
Die Bayer Giants fahren am Sonntag nach Gießen. Foto: Fleschenberg

| Basketball

Giganten reisen nach Mittelhessen

Am Sonntag (18 Uhr) treten die BAYER GIANTS Leverkusen bei den Gießen 46ers an.


Der Rekordmeister trifft auf die Zweitvertretung der GIESSEN 46ers, die Depant GIESSEN 46ERS Rackelos und möchte den Nimbus des Ungeschlagenen gerne beibehalten.

Nein, zufrieden ist Trainer Hansi Gnad mit der aktuellen Trainingswoche nicht. Dabei geht es nicht um die Leistung seiner Schützlinge sondern viel eher um die Gesundheit einzelner Spieler: „Wir haben mit einer teaminternen Grippewelle zu kämpfen“, so Gnad „viele Jungs sind krank und können nicht mittrainieren, sodass wir einige Akteure aus der zweiten Herren zum Auffüllen der Mannschaft in den Übungseinheiten eingeladen haben. Ich hoffe, dass sich die Personallage bei uns bis Sonntag entspannt.“ Ähnlich verzwickt ist die Situation bei Nino Celebic. Die Verletzung des Serben ist noch nicht auskuriert, wie sein Coach berichtet: „Ich gehe nicht davon aus, dass Nino am Sonntag in Gießen auflaufen wird. Wir wollen auch nicht zu forsch vorgehen und lassen ihm die Zeit um sich vollständig zu erholen. Der Kader verfügt über genügend Qualität, um seinen Ausfall zu kompensieren, davon bin ich felsenfest überzeugt!“

Für die Leverkusener geht es in Gießen darum, auch nach dem sechsten Saisonspiel ungeschlagen zu sein. Keine leichte Aufgabe für die „Riesen vom Rhein“, schließlich verfügen die 46ers über eine sehr talentierte Mannschaft.
Das Team um Headcoach Rolf Scholz steht aktuell mit zwei Erfolgen aus fünf Partien auf dem achten Tabellenplatz, welcher zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt. Zuletzt verlor Gießen deutlich bei der TG s.Oliver Würzburg mit 71:91, allerdings konnte in der Vorwoche die OrangeAcademy mit 86:74 bezwungen werden. Es fehlt noch ein wenig an Konstanz in den Reihen unseres nächsten Gegners.
Bester Spieler der Mittelhessen ist zweifelsohne Johannes Lischka. Der Power Forward verfügt nicht nur über Erfahrung im Dress des DBB (Anm. d. Red.: 13 Länderspiele für Deutschland) sondern war auch über einen längeren Zeitraum Leistungsträger in der easyCredit-BBL (u.a. MHP Riesen Ludwigsburg und Tigers Tübingen) und der ProA (GIESSEN 46ers und MLP Academics Heidelberg). In der aktuellen Spielzeit erzielt Lischka 18,2 Punkte pro Spiel und sichert sich 6,8 Rebounds pro Begegnung. „Joe“ gehört somit zu den effektivsten Spieler der gesamten ProB.
Lischka wird in der Offensive von US-Boy Adam Klie (10,0 PpS und 7,3 Rebounds pro Partie), Flügelspieler Alen Pjanic (14,6 PpS) und Point Guard Leon Okpara (11,2 PpS) unterstützt.
Dass Gießen eine eher unangenehme Aufgabe ist, hat BAYER-Trainer Hansi Gnad bereits zur Kenntnis genommen: „Die 46ers sind ein starker Gegner, der über große Qualität verfügt. Mit Lischka haben sie einen absoluten Führungsspieler in ihren Reihen, der sich sehr gut mit dem US-Amerikaner Adam Klie ergänzt. Hinzukommen talentierte Spieler wie Alen Pjanic, Leon Okpara oder Leon Bahner, die sehr gefährlich sind. Dennoch fahren wir mit großer Motivation nach Gießen, schließlich haben wir in den vergangenen Begegnungen einen guten Ball gespielt und kennen unsere Stärken. Trotz der eher bescheidenen Trainingswoche wollen wir in der Osthalle gewinnen und dafür werden wir alles geben!“

Wer das Spiel in der altehrwürdigen Sporthalle Gießen-Ost vor Ort erleben möchte, kann sich Tickets am Eingang der Halle sichern. Ansonsten bleibt den GIANTS-Fans die Möglichkeit das Spiel über den Liveticker der BARMER 2. Basketball-Bundesliga zu verfolgen.
Über Viertelstände etc. berichten wir natürlich auf unseren sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter und Instagram).

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche