Für Wissbegierige
J.J. Mann und die GIANTS empfangen am Sonntag die Eisbären Bremerhaven. Foto: Fleschenberg
J.J. Mann und die GIANTS empfangen am Sonntag die Eisbären Bremerhaven. Foto: Fleschenberg

| Basketball

GIANTS vor gigantischer Herausforderung

Am Sonntag (13.12., 16 Uhr) empfangen die BAYER GIANTS Leverkusen am 11. Spieltag ein Spitzenteam in der Ostermann-Arena.


Zu Gast an der Bismarckstraße sind die bis dato ungeschlagenen Eisbären Bremerhaven.

Der 77:68-Auswärtserfolg über die RÖMERSTROM Gladiators Trier ist noch gar nicht so lange her, da geht es für die Mannschaft von Trainer Hansi Gnad unaufhaltsam im Ligabetrieb weiter. Für Rückblicke bleibt dabei nicht viel Zeit, wobei die Erleichterung nach dem ersten Saisonsieg in fremder Halle bei allen Beteiligten spürbar ist: „Der Sieg in Trier war wichtig und hat uns allen sehr gut getan“, so Gnad. „Dem Selbstbewusstsein hat es einen zusätzlichen Push gegeben und diesen werden wir auch für die bevorstehende Aufgabe am Sonntag benötigen. Da erwartet uns dann ein Gegner, der zu den besten der ProA zählt.“

In der Tat gehören die Eisbären Bremerhaven, aktuell die noch einzig ungeschlagene Mannschaft der Liga, zu den Hochkarätern der ProA. Zwar haben die Nordlichter erst fünf Partien im laufenden Wettbewerb absolviert, allerdings konnte man u.a. das Topteam der ROSTOCK SEAWOLVES bezwingen. Für Trainer Michael Mai und seine Mannen verliefen die vergangenen Partien also nach Plan und auch in Leverkusen gehen die Niedersachsen als Favorit auf das Parkett. Der Kader unserer Gäste zeichnet sich durch hohe Qualität und große Erfahrung aus. Rene Kindzeka, Marcel Keßen, Kevin Yebo, Maximilian Ugrai und Ex-GIANT Marvin Heckel waren bereits allesamt in der easyCredit-BBL aktiv. Hinzukommen die vier US-Amerikaner Joshua Braun, John Morgan Bohannon, Noah Allen und Curtis Lee Davis lll. Vor allem Letztgenannter hat sich in der Saison 2020/21 als gefährlicher Scorer hervorgetan, der 17,8 Punkte pro Partie markiert und mit einer Trefferquote von 61,1 Prozent aus dem Feld (33 von 54 Würfen fanden ihren Weg durch die Reuse des Gegners) überzeugt. Auffällig bei den Eisbären ist die unheimliche Ausgeglichenheit des Teams: Acht Spieler der Bremerhavener erzielen im Schnitt sieben oder mehr Zähler pro Begegnung. So erwartet auch BAYER-Trainer Hansi Gnad gut aufgelegte Gäste: „Es ist kein Geheimnis, dass Bremerhaven neben Rostock der Favorit auf den Titelgewinn in der ProA ist. Sie sind zurzeit die konstanteste Mannschaft der Liga. Dies liegt vor allem daran, dass Bremerhaven einen qualitativ hochwertigen Kader verfügt, der sehr groß ist und physisch agiert. Das Gesamtpaket der Eisbären ist einfach erschreckend gut und natürlich wissen wir, dass wir alles in Waagschale werfen müssen um zu gewinnen.“

Ob der zuletzt fehlende Sheldon Eberhardt und der in Trier verletzte Luca Kahl am Sonntag zum Einsatz kommen werden steht noch nicht fest. Doch auch ohne die beiden Guards ist für die GIANTS einiges möglichen: „Wir haben nichts zu verlieren und die Jungs sollten das Spiel gegen eine Spitzenmannschaft wie Bremerhaven genießen“, rät Coach Gnad seinen Schützlingen. „Es ist unser Heimspiel und es gilt selbstbewusst aufzutreten. Wir freuen uns auf diese Paarung."

Für einen heißen Showdown am dritten Advent ist alles vorbereitet. Fans der BAYER GIANTS Leverkusen können die Begegnung im Livestream unter www.sportdeutschland.tv kostenfrei verfolgen. Kommentator Henning Kuhl und Experte Achim Kuczmann freuen sich auf viele Zuschauer vor den Endgeräten. Des Weiteren gibt es für alle Freunde der Statistiken den Liveticker auf der Homepage der BARMER 2. Basketball Bundesliga (www.2basketballbundesliga.de).

Henning Kuhl

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche