Für Wissbegierige
Dennis Heinzmann war mit 18 Punkten bester Scorer der "BAYER-Boys" / Foto: F. Fankhauser
Dennis Heinzmann war mit 18 Punkten bester Scorer der "BAYER-Boys" / Foto: F. Fankhauser

| Basketball

GIANTS mit geglückter Generalprobe

Die BAYER GIANTS Leverkusen haben das letzte Testspiel in der Saisonvorbereitung deutlich für sich entscheiden können. Das Team von Headcoach Hansi Gnad bezwang am 11.09.2021 die VOO Lüttich Basket mit 121:87 (58:42).


In der Ostermann-Arena sahen rund 200 Zuschauer eine sehr unterhaltsame Begegnung mit vielen spektakulären Offensivszenen. Zunächst begegneten sich beide Mannschaften noch auf Augenhöhe. BAYER punktete konstant gut, allerdings war Lüttich stets in der Lage, die erfolgreichen Angriffe der Leverkusener zu kontern. Die GIANTS konnten sich mit fortschreitender Spieldauer im ersten Abschnitt eine Führung erarbeiten und sich so ein wenig absetzen. Dies lag einmal mehr an der Ausgeglichenheit im Scoring der Farbenstädter. Wie so oft agierten die Hausherren als geschlossene Einheit, in der das „Wir“ über dem „Ich“ stand. Mit 31:25 endeten die ersten zehn Spielminuten.

Im zweiten Durchgang bestimmten die „BAYER-Boys“ das Spielgeschehen nach Belieben. Die Gäste aus Belgien fand kein Mittel, um die gut herausgespielten Leverkusener Angriff erfolgreich zu verteidigen. Während die GIANTS sich Zähler um Zähler einen größeren Vorsprung erspielen konnte, haderten die VOO Basket mit der eigenen Wurfquote. Die Lütticher Korbjäger erwischten ein gebrauchtes Viertel und gingen mit einem Rückstand von 16 Punkten (42:58) in die Halbzeitpause.

Nach der fünfzehnminütigen Unterbrechung sorgten die Farbenstädter schnell für deutliche Verhältnisse. Immer wieder fanden der gut aufspielende Dennis Heinzmann (18 Punkte an diesem Abend), J.J. Mann und Co. Lücken in der Defense der Gastmannschaft. Für Highlights sorgte u.a. Quentin Goodin, der erstmalig das Trikot der GIANTS trug. Der US-Amerikaner zeigte einen lobenswerten ersten Einsatz im Dress der BAYER-Basketballer und markierte insgesamt 13 Zähler gegen die VOO Lüttich Basket. Nach dreißig absolvierten Minuten lag Leverkusen mit 32 (!) Punkten fast uneinholbar in Front. Beim Spielstand von 96:64 ging es in den letzten Abschnitt, aber auch hier änderte sich nichts mehr an der Überlegenheit der Hausherren. Die scorten munter weiter und die Gäste aus Wallonien staunten nicht schlecht über diesen tollen Auftritt der „Riesen vom Rhein“. Am Ende konnte das Trainerteam Gnad / Schneider einen sensationellen 121:87-Erfolg feiern.

Bester Scorer war der bereits oben erwähnte Dennis Heinzmann (18 Punkte). Quentin Goodin (13), J.J. Mann (12), Devon Bookert (11), Marko Bacak (11), Ferenc Gille (10) und Melvin Jostmann (10) konnten allesamt zweistellig punkten.

Headcoach Hansi Gnad freute sich über den gut herausgespielten Erfolg: „Der Sieg gegen Lüttich war mehr als verdient. Wir haben phasenweise richtig guten Basketball gespielt. Das war genau das, was wir uns vorgenommen haben. Zwar gab es einige sehr zerfahrene Aktionen, dennoch haben wir uns davon nicht aus dem Konzept bringen lassen. Die Jungs wussten stets gegen die physische Spielweise der Gäste dagegenzuhalten. Toll war, dass wir endlich Quentin einsetzen konnten. Natürlich hätte ich mir für ihn gewünscht, dass er mehr Einsätze in der Vorbereitung absolvieren kann, aber damit müssen wir jetzt leben. Karlsruhe gilt nun unser kompletter Fokus am Wochenende.“

Es wird also am 19.09.2021, um 16 Uhr, ernst für die GIANTS in der Ostermann-Arena. Dann treffen die Leverkusener zum Saisonauftakt in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf die PS Karlsruhe LIONS.

Scoring vs. VOO Lüttich Basket: Dennis Heinzmann (18 Punkte), Quentin Goodin (13), J.J. Mann (12), Devon Bookert (11), Marko Bacak (11), Melvin Jostmann (10), Ferenc Gille (10), Spencer Reaves (9), Lennard Winter (9), Robert Merz (8 ), Luis Figge (6) und Luca Kahl (5)

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche