Für Wissbegierige
Ron Mvouika war gegen Coburg Top-Scorer der Giants. Foto: Fleschenberg
Ron Mvouika war gegen Coburg Top-Scorer der Giants. Foto: Fleschenberg

| Basketball

Giants gelingt der 20. Saisonsieg

Die Bayer Giants Leverkusen haben gegen Coburg am 21. Spieltag den 20. Sieg eingefahren.


Gegen den BBC Coburg gewann der Rekordmeister souverän mit 95:67.

Für die Zuschauer in der HUK-COBURG arena und vor den heimischen Bildschirmen, die Partie wurde per Livestream übertragen, bot sich kurz vor Spielbeginn erst einmal ein ungewohntes Bild. Nicht GIANTS Headcoach Hansi Gnad stand an der Seitenlinie, sondern sein Assistent Jacques Schneider. Dieses Vorgehen beschrieb der Cheftrainer, der die gesamten 40 Spielminuten neben seinen Schützlingen auf der Ersatzbank saß, wie folgt: „Ich hatte in der Woche mit einer Erkältung zu kämpfen und zudem hat sich Jacques diese Möglichkeit verdient. Er kennt die Mannschaft genauso gut wie ich und die Jungs hatten ihren Spaß.“

Doch bevor die GIANTS so richtig großen Spaß an der Partie hatten, bewiesen erst einmal die Gastgeber ihr Können. Coburg, die das Spiel unbedingt gewinnen mussten,um weiterhin eine Chance auf den Einzug in die Playoffs zu haben, startete gut in die Partie und wollten für eine Überraschung am 21. Spieltag sorgen. Angeführt von Topscorer Chase Adams ging der BBC mit 12:6 in Front (5. Spielminute). Dies änderte sich mit der Einwechslung von BAYER Spielmacher Nino Celebic, der im Aufbau clever die Fäden zog und seine Teamkollegen mit tollen Pässen bediente. Leverkusen trat nun auch in der Verteidigung zunehmend sicherer auf und gewöhnte sich an die Linie der beiden Schiedsrichter. Beide Mannschaften begegneten sich in den Schlussminuten des ersten Abschnitts auf Augenhöhe und Michael Kuczmann sorgte schlussendlich mit zwei erfolgreichen Freiwürfen für den Viertelendstand von 24:23 für die „Giganten“.

Diese Führung gaben die Rheinländer in der Folge nicht mehr her. BAYER setzte sich mit einem 10:2-„Run“ von den Hausherren ab (34:25 – 13. Spielminute) und sorgte für Ernüchterung bei den insgesamt 1.000 Zuschauern in der Halle. Die Coburger versuchten zurück ins Spiel zu finden, doch die GIANTS ließen dies nicht zu und setzten immer wieder wichtige Nadelstiche in das Herz des Gegners. Lennard Winter sorgte per Dreier in der 18. Spielminute dafür, dass der Vorsprung erstmalig zweistellig wurde (43:31). Zur Halbzeit führten die Farbenstädter verdient mit 45:33.

Nach der Pause änderte sich nichts an der Leverkusener Dominanz, im Gegenteil: Die Gäste spielten weiter souverän auf und glänzten mit Effizienz. Wie in den Vorwochen überzeugten die BAYER GIANTS mit ihrer Vielseitigkeit, jeder Akteur war in der Lage zu punkten. Zwar blieb Coburg noch in Schlagdistanz, doch zu keinem Zeitpunkt des dritten Viertels hatte man den Anschein, dass diese Begegnung noch kippen würde. Der BBC konnten den Vorsprung zum Ende des dritten Abschnitts zwar verkürzen, doch die 64:53-Führung war der Lohn einer bis dato tollen Vorstellung der „Giganten“.

Das Leverkusener Offensiv-Feuerwerk folgte dann im Schlussdurchgang. Die GIANTS brachten so ziemlich jeden Wurf im Korb der Hausherren unter, während für Coburg die Reuse wie zugemauert schien. Ein 17:1-Lauf der „Riesen vom Rhein“ sorgte dann für den endgültigen K.O. des BBC. Das besondere war einmal mehr, dass nicht ein Leverkusener in dieser Phase groß aufspielte, sondern gleich fünf Akteure an diesem unglaublichen Run beteiligt waren. Die mannschaftliche Geschlossenheit der „Gnadisten“ zeichnete sich zum wiederholten Male aus und Coburg fand keine Mittel gegen diese anzukommen. Ron Mvouika sorgte per Korbleger, nach einem Pass von Benjamin Nick, für eine 30-Punkte-Führung der Roten. Diese konnte der ProB-Meister von 2013 zwar nicht ins Ziel retten, aber dies spielte nach 40 Minuten keine große Rolle mehr. Mit einem hochverdienten 95:67-Erfolg im Gepäck trat BAYER die Heimreise in den Westen an.

Topscorer der GIANTS war Ron Mvouika, der 19 Punkte erzielen konnte. Der Franzose konnte in der bisherigen Saison neunmal zweistellig scoren und war auch in Coburg nur schwer zu bremsen. Der effektivste Spieler gegen BBC war Alexander Blessig, der sich vor allem als Allrounder auszeichnen konnte. 10 Punkte, 8 Rebounds und 6 Korbvorlagen spiegeln das große Können des gebürtigen Müncheners wieder. Ebenfalls zweistellig konnten US-Amerikaner Nick Hornsby (11 Punkte, 13 Rebounds – 4. „Double-Double“ in 2018/19), Michael Kuczmann (11 Punkte, traf drei Dreier von insgesamt fünf Versuchen) und Tim „El Pistolero“ Schönborn (ebenfalls 11 Zähler) punkten.
Zurück im Leverkusener Kader ist Marian Schick. Der Center erzielte in 17 Minuten Spielzeit fünf Punkte und gab sein Comeback in der ProB. Seinen Einsatz erklärt Coach Gnad wie folgt: „Eigentlich wollten wir Marian noch schonen, doch Dennis war am Freitag im Training umgeknickt und wir wussten nicht, wie belastbar er ist. Somit kam Marian schon früher zum Einsatz als erwartet und ich denke, dass dies nach der langen Pause wichtig für ihn war. Natürlich lief bei ihm noch nicht alles so wie vor seiner Verletzung, dennoch hat er seine Aufgabe gut gemeistert.“

In seinem Gesamtfazit war Trainer Hansi Gnad mit dem Auftritt seiner Mann mehr als zufrieden: „Wir haben gegen Coburg eine starke Leistung abgeliefert, dies spiegelt sich vor allem in unserer guten Dreierquote (Anm. d. Red.: Die GIANTS trafen 44 Prozent aller Distanzwürfe – 11 erfolgreiche Dreier bei 25 Versuchen) und unserem Reboundverhalten wider (50:29). Jacques hat einen guten Job an der Linie gemacht und er hat genau das umgesetzt, was wir auch in der Vergangenheit gemacht haben. Wir haben den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen lassen und gut getroffen, dass war am Ende entscheidend für den deutlichen Erfolg. Nun gilt es für uns den Rhythmus für die Playoffs beizubehalten und gegen Erfurt vor eigenem Publikum zu gewinnen.“

Weiter geht es für die Mannen vom Rhein am Samstag, den 23.02.2019 um 19:30 Uhr, in der Ostermann-Arena. Gegner sind dann die Basketball Löwen aus Erfurt.

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche