Für Wissbegierige

| Leichtathletik

Feintuning im italienischen Formia

Ein Sextett von Nachwuchs-Stabhochspringern des TSV Bayer 04 Leverkusen hat das Osterfest in Formia (Italien) verbracht.


Und zwar im Rahmen eines Trainingslagers zusammen mit dem Nachwuchskader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

„Schwerpunkt des Trainingslagers ist das Techniktraining in Zusammenarbeit mit den Bundestrainern und natürlich die Vorbereitung auf die Sommersaison“, erklärt Marvin Caspari, der Paulina Brems (U23), Lea Faßbender (U20), Nils Arians, Luke Zenker, Finn Torbohm (alle U18) und Marc Andre Jakobs (U23) bei der noch bis 30. April laufenden Maßnahme als Heimtrainer betreut. Als Bundestrainer sind Alexander Gagstädter, Stephan Munz, Stefan Ritter und Roralf Neumann vor Ort. Insgesamt besteht die Equipe aus 33 Personen.

Das Seebad Formia mit rund 37.500 Einwohnern liegt gut 130 Kilometer südöstlich von Rom. Unter Stabhochspringern ist es seit vielen Jahren eine der Top-Adressen.

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche