Für Wissbegierige
Die Handball-Elfen haben sich am Samstag erstmals ihren Fans gezeigt. Foto: Kardes
Die Handball-Elfen haben sich am Samstag erstmals ihren Fans gezeigt. Foto: Kardes

Erfolgreiche Saisoneröffnung der Elfen

Erstmals präsentierte sich der neue Kader der Bundesliga-Handballdamen des TSV Bayer 04 Leverkusen den eigenen Fans.


Rund 200 Besucher waren in die Ostermann-Arena gekommen, um unter anderem die neuen Gesichter in Reihen der Werkselfen und natürlich den neuen Trainer Robert Nijdam unter die Lupe zu nehmen. Die Zuschauer sahen dabei einen entspannten 31:20 (20:8)-Testspielsieg der Elfen über den Schweizer Double-Gewinner Spono Eagles Nottwil, der derzeit ein gemeinsames Trainingslager mit den Elfen in Leverkusen abhält. Beiden Teams war freilich anzumerken, dass gerade die letzten Trainingseinheiten recht hart und anstrengend waren.

Etwas mehr Körner hatten die Gastgeberinnen, die richtig gut starteten und zur Pause bereits mit zwölf Treffern vorne lagen (20:8). "Irgendwann ließ dann verständlicherweise die Intensität nach, was ja fast zu erwarten war. Dennoch bin ich absolut zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, die viel Gutes gezeigt hat. Der Ball lief schnell und der Einsatz war so, wie ich es sehen möchte", resümierte Robert Nijdam, der bis auf die verletzte Jennifer Souza (leichte Gehirnerschütterung), Mareike Thomaier und Aimée von Pereira (spielt mit der deutschen U18-Auswahl bei der WM in Polen am Sonntag um Platz fünf gegen Dänemark) alle Spielerinnen einsetzte. Einen starken Eindruck hinterließ die neue Torhüterin Nele Kurzke. Auch Zivile Jurgutyte wusste mit etlichen hervorragenden Anspielen zu gefallen.

Die Tore für die Werkselfen erzielten Sally Potocki (6), Anna Seidel, Jennifer Rode (jeweils 5), Joanna Rode, Naina Klein (je 3), Annefleur Bruggeman, Xenia Hodel, Jennifer Kämpf und Kim Berndt (je 2) sowie Amelie Berger.

Am Dienstagmorgen wird sich der Elfen-Tross ins Trainingslager nach Zwartemeer (nahe an der deutschen Grenze bei Nordhorn und Meppen gelegen) begeben. Von dort aus geht es dann am Freitag direkt zum Turnier nach Oldenburg.

Text: Elfenpresse


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche