Für Wissbegierige
BAYER (um Luca Kahl) steht ein schweres Auswärtsspiel ins Haus / Foto: Michael Fleschenberg
BAYER (um Robert Merz) steht ein schweres Auswärtsspiel ins Haus / Foto: Michael Fleschenberg

| Basketball

Ein hartes Stück Arbeit steht bevor

Die BAYER GIANTS Leverkusen fahren am 12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA 2021/22 in Richtung Süden. Der Rekordmeister trifft am Samstag, 04.12.2021, um 19 Uhr, in der Sporthalle am Deutenberg auf die wiha Panthers Schwenningen.


Hansi Gnad hat schon einfachere Tage unter dem Bayer-Kreuz erlebt, keine Frage. Der Headcoach der GIANTS musste in den vergangenen Trainingseinheiten arg umdisponieren. Die Gründe dafür sind vielfältig, wie der 58-Jährige erklärt: „Bereits vor dem Spiel gegen Jena war die Situation nicht einfach für uns. Nun ist die Gesamtsituation noch angespannter als zuvor. Einige Jungs haben mit kleineren Blessuren zu kämpfen, wiederrum andere Spieler klagen über Erkältungssymptome. Bedeutet für uns, dass wir derzeit keine Prognose abgeben können, mit welchem Kader wir nach Schwenningen reisen werden.“ Youngsters wie Lennart Litera, der vor kurzem vom DBB für einen U18-Lehrgang nominiert wurde, oder Joel Moketo Lungelu sollen in der Herren ll (wir berichteten) Minuten sammeln. Sie stellen ebenfalls keine Option für den kommenden Samstag dar.

Die ohnehin schon schwierige Aufgabe bei den wiha Panthers Schwenningen wird also nicht einfacher. Die Mannschaft von Cheftrainer Alen Velcic liegt mit einer Bilanz von fünf Siegen und vier Niederlagen in der Tabelle der ProA nur zwei Punkte hinter den „Giganten“. Dabei verfügen die Mannen aus Schwarzwald-Baar-Kreis über einen interessanten Kader mit vielen guten Einzelspielern. Topscorer der Orange-Schwarzen ist Raiquan Clark, der sich bisher als starker Allrounder präsentiert hat. Neben seinen durchschnittlich 19,6 Punkten greift er auch 5,7 Rebounds pro Begegnung ab. Mit einer Feldwurfquote von stolzen 58,6 Prozent (68 von 116 Würfen fanden ihr Ziel in der Reuse des Gegners) gehört der Power Forward zu den effektivsten Akteuren der gesamten Liga. Ebenfalls zu überzeugen weiß Clarks Landsmann Justin Pierce. Der Flügelspieler, welcher im Oktober aus Kirchheim zu den Doppelstädtern stieß, markiert pro Spielrunde 18,2 Zähler und hat sich mit einer unfassbaren Dreierquote im Schnitt von 53,3 Prozent als ausgezeichneter Scharfschütze in den Vordergrund gespielt. Der beste deutsche Korbjäger in Reihen der Panthers hört auf den Namen Chris Frazier. Der 31-Jährige war in der Bundesrepublik u.a für die Iserlohn Kangaroos (ProB) und die ROSTOCK SEAWOLVES aktiv. In der ProA hat er sich einen Namen als sicherer Distanzwerfer (bis dato 21 erfolgreiche Dreier in 2021/22) gemacht, zudem besitzt Frazier ein gutes Auge für seine Mitspieler (2,8 Assists pro Begegnung). Coach Gnad erwartet einen gefährlichen Gegner: „Schwenningen gehört vor heimischer Kulisse sicherlich zu den stärkeren Mannschaften der Liga. Die Panthers waren bereits im Sommer sehr ambitioniert, was ihre Kaderplanungen angeht, und dies haben sie mit vielen interessanten Verpflichtungen untermauert. So gehört Raiquan Clark sicherlich zu den besten 1-gegen-1-Spielern der ProA, Justin Price ist ein hocheffizienter Schütze von Außen und David Cohen verteilt unfassbare 9,0 Assists pro Begegnung. Das Gesamtpaket bei den Schwenningern überzeugt und wir sind ohnehin hart gehandicapt. Wir wollen uns auf keinen Fall im Süden verstecken, wissen aber auch um die Stärke unseres Gegenübers.“

Die Begegnung in Schwenningen darf, unter der 2G-Regelung, vor bis zu 500 Zuschauern stattfinden. Selbstverständlich wird das Spiel unter www.sportdeutschland.tv kostenfrei übertragen. Einen Liveticker gibt es auf der Seite der BARMER 2. Basketball Bundesliga.

Christopher Kwiotek

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche