Für Wissbegierige
Daniel Hoffmann wird immer schneller. Foto: Chai

| Leichtathletik

Daniel Hoffmann in Deutschland auf Platz fünf

Daniel Hoffmann, 2017 mit der deutschen Sprintstaffel U23-Europameister, hat am Samstag im niedersächsischen Zeven einen gehörigen Sprung nach vorn vollzogen.


Als 100-Meter-Zweiter steigerte sich der 25-Jährige um sieben Hundertstel auf flotte 10,32 Sekunden. Als 200-Meter-Sieger kletterte der Athlet von Jannik Engel gleich um 37 Hundertstel auf 21,26 Sekunden.

Über 100 Meter waren in diesem Sommer deutschlandweit bislang nur vier Sprinter schneller als Daniel Hoffmann, der in Zeven nur dem neuen nationalen Jahresbesten Joshua Hartmann (ASV Köln; 10,14 sec) Vortritt gewähren musste. Sven Bulik kam im B-Finale als Zweiter nach 11,01 Sekunden ins Ziel. Über 200 Meter wurde Jonas Breitkopf in 21,40 Sekunden Dritter. Frieda Breitkopf (25,10 sec) schrammte bei den Frauen knapp an einem Podestplatz vorbei. Karen Rückert (58,03 sec) erkämpfte über 400 Meter den fünften Platz. Maren Schott (alle TSV Bayer 04 Leverkusen) war in Königstein über 400 Meter Hürden in 65,29 Sekunden als Gesamt-Dritte überragende Athletin der Altersklasse W40.

 

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche