Für Wissbegierige
Dana Bergrath, hier mit Trainer Helge Zöllkau, hat die WM-Norm geknackt. Foto: Rau
Dana Bergrath, hier mit Trainer Helge Zöllkau, hat die WM-Norm geknackt. Foto: Rau

| Leichtathletik

Dana Bergrath erfüllt WM-Norm

Speerwerferin Dana Bergrath vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag in Offenburg überraschend die WM-Norm geknackt.


Dreimal flog ihr Arbeitsgerät weiter als bei der bisherigen Bestleistung. Ihr weitester Wurf schlug bei 60,06 Metern ein, ihr zweitbester bei 59,83 Metern.

„Das hat sich eigentlich schon in Halle angedeutet“, stellte Bundestrainer Mark Frank gegenüber leichtathletik.de fest. Dort hatte die 23-Jährige eine Woche zuvor den Speer auf 56,49 Meter segeln lassen nur 50 Zentimeter an der persönlichen Bestleistung vorbei. „Ich freue mich natürlich für Dana“, sagte der Bundestrainer. „Sie hat sich heute für ihre gute Arbeit belohnt.“ Die 1,68 Meter „kleine“ gebürtige Aachenerin zeichne sich durch ihre gute Maximal- und Explosivkraft aus. Beim international besetzten Offenburger Wettkampf belegte Dana Bergrath als zweitbeste Deutsche Platz vier.

Katharina Molitor (TSV Bayer 04 Leverkusen), die Speerwurf-Weltmeisterin von 2015, belegte in Offenburg mit 59,38 Metern Platz fünf.

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche