Für Wissbegierige

| Leichtathletik

"Classics“ versprechen Höchstleistungen

Den 24. Juli 2019 sollten sich alle Leichtathletikfans rot im Kalender markieren!


Die „Bayer Classics“ versprechen nicht nur ein tolles Rahmenprogramm für Jedermann, sondern - wie gewohnt - nationale und internationale Spitzen-Leichtathleten, die mit schnellen Sprints und schwindelerregenden Höhenflügen beeindrucken werden.

100 Meter, Kurzhürden, Stabhochsprung, Hoch- und Weitsprung - das Programm der zweiten Auflage der „Bayer Classics“ wächst weiter, bevor es 2020 wieder ein Voll-Meeting geben soll. Dabei wird das Meeting eine zweigeteilte Veranstaltung: Um 18 Uhr starten die Sprints und der Weitsprung vor der Haupttribüne, bevor es um 19 Uhr in eine viertelstündige Pause geht. Anschließend starten der Stabhoch- und Hochsprung in der Fankurve.

Der Einlass beginnt bereits ab 17 Uhr und besonders auf die jüngsten Fans wartet ein tolles Kinderprogramm. „Wir werden eine große Hüpfmatte aufbauen. Außerdem können sich die Kids auf der Stabhochsprungmatte und in einem Parcours austoben. Um 17: 30 Uhr kommt ein Clown und sorgt für jede Menge Spaß“, freut sich Geschäftsführer Jörn Elberding. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Ab 17 Uhr steht ein Eiswagen bereit - das dürfte eine Wohltat bei den derzeitigen Temperaturen für Jung und Alt werden!

Begleitet von zwei DJs wird der renommierte Stadionsprecher Dirk Bartholomy durch das Programm führen, für die Interviews ist Tim Husel zuständig.

Der amtierende Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hat bereits seine Startzusage gegeben. Außerdem geht mit dem Niederländer Douwe Amels ein weiterer EM-Teilnehmer aus dem vergangenen Jahr an den Start. Zu den Zugpferden im Weitsprung gehört auch der mehrfache Paralympics-Sieger Markus Rehm. Für die 100-Meter-Sprints haben sich unter anderem die Leverkusener Top-Athleten Jennifer Montag, Yasmin Kwadwo und Aleixo Platini Menga angekündigt. Im Stabhochsprung wird neben Karsten Dilla und Bo Kanda Lita Baehre auch der Leverkusener Newcomer Torben Blech auf Höhenjagd gehen.

„Natürlich bleiben unsere Leute nicht unter sich. Wir werden starke nationale und internationale Athleten einladen“, so Jörn Elberding, der mit Marc Osenberg einen erfahrenen Meeting-Direktor an seiner Seite weiß.

„Wir freuen uns riesig auf die „Classics“ und ich denke, wir haben wirklich ein tolles Programm, das viele Highlights bereithält, kreiert“, blickt Jörn Elberding voraus.

Der 24. Juli 2019 - ein Muss für jeden Sportfan!

Mareike Brischke

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche