Für Wissbegierige
Die BAYER GIANTS empfangen am Sonntag die MLP Academics Heidelberg. Foto: Fleschenberg
Die BAYER GIANTS empfangen am Sonntag die MLP Academics Heidelberg. Foto: Fleschenberg

| Basketball

BAYER GIANTS wollen mit Mut den 2. Saisonsieg

Am 3. Spieltag empfangen die „Giganten“ am Sonntag, 01.11.2020, um 18 Uhr die MLP Academics Heidelberg in der Ostermann-Arena.


Es sind aktuell keine einfache Zeiten, die dem Basketball und den Bürgern der Bundesrepublik Deutschland in den kommenden Wochen bevorstehen. Der beschlossene „Lockdown-Light“ bereitet vielen Menschen Gedanken, so auch den Spielern der GIANTS: „Natürlich ist das auch ein Thema innerhalb unseres Teams über das wir sprechen, es beschäftigt uns alle“, sagt Headcoach Hansi Gnad mit ernster Miene. „Aber wir müssen das Beste aus der Situation machen, schließlich trifft es viele in unserer Gesellschaft härter als uns. Daher wollen wir uns nicht selbst bemitleiden, sondern weiter hart arbeiten.“ Vor allem aber fehlen der Mannschaft die Zuschauer auf den Rängen, wie Flügelspieler Valentin Blass beschreibt: „Zuhause sind wir auch so stark, weil uns unsere Fans immer bis zum Schluss gepusht haben. Ohne jeden Zweifel vermissen wir den lautstarken Support in der Ostermann-Arena. Deshalb möchten wir am Sonntag unbedingt gewinnen, um unseren Fans in dieser schwierigen Zeit etwas zurückzugeben.“

Ein starker Gegner: Die MLP Academics Heidelberg

Doch Corona hin oder her: Die Saison in der ProA biegt auf den 3. Spieltag in der Saison 2020/21 ein. Die Leverkusener bekommen es hier mit den MLP Academics aus Heidelberg zutun. Einen Gegner, der über qualitativ hochwertige Spieler verfügt, die den Unterschied machen können.

Wenn über die Süddeutschen gesprochen wird, dann meistens in Zusammenhang mit Trainer Branislav Ignjatovic und Shooting Guard Shyron „Shy“ Ely. Während Ignjatovic seit sechs Jahren für die Geschicke an der Seitenlinie der Universitätsstädter verantwortlich ist, geht Ely in seine fünfte Spielzeit für die Heidelberger: „Ein absoluter Qualitätsspieler, der den Unterschied machen kann“, so Gnad, der den US-Amerikaner als Säule der Gäste sieht.
Doch es stehen noch weitere, starke Spieler in den Reihen der MLP Academics. Neu am Neckar ist Jordan Geist, der 2019/20 noch für die RÖMERSTROM Gladiators Trier spielte und mit durchschnittlich 18,6 Punkten pro Begegnung einer der besten Scorer der gesamten Liga war. Auch neu, bzw. wieder zurück, ist der amerikanische Forward Evan McGaughey, der bereits 2017/18 für unseren kommenden Gegner auflief und zuletzt für Benacquista Latina in der zweiten italienischen Liga die Sneakers schnürte. Auch das deutsche Trio Niklas Würzner, Philipp Heyden (189 Einsätze in der BBL) und Armin Trtovac verfügt über große Qualität. Coach Hansi Gnad erwartet gut aufgelegte Gäste: „Ich habe schon vor Beginn der Saison gesagt, dass die Heidelberger zu den Top4 der Spielklasse zählen. Im Sommer haben die Verantwortlichen den Kader intelligent ergänzt und weiter aufgewertet. Wir wissen, dass da eine ganz schwere Aufgabe auf uns zukommt. Diese können wir nur bewältigen, wenn wir die schnellen Spieler der MLP Academics in Schach halten und wir unseren bestmöglichen Basketball spielen. Ich weiß, dass die Jungs das können.“

Am Sonntag gilt es also für alle GIANTS-Fans die Daumen vor dem Bildschirm zu halten. Die Partie wird auf www.sportdeutschland.tv live und kostenfrei übertragen. Livestream-Kommentator Henning Kuhl und sein Team freuen sich über viele interessierte Zuschauer. Wer im Bereich der Statistiken auf dem Laufenden bleiben möchte findet alle relevanten Daten inklusive Liveticker auf www.2basketballbundesliga.de

Jetzt heißt es also die „Riesen vom Rhein“ auch in schwierigen Zeiten zu unterstützen und wer weiß: Vielleicht sorgt am Ende der Sieg für einen zumindest leichteren Start in den November...

Christopher Kwiotek

GIANTS-News zum downloaden!

Mehr aus dem Bereich Basketball lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche