Für Wissbegierige

| Leichtathletik

24 Münsteraner „im Paket“ nach Leverkusen

Nahezu eine komplette Trainingsgruppe wechselt vom SC Preußen 06 Münster zum TSV Bayer 04 Leverkusen.


Darunter etliche Sprinter und Springer, die Bundeskadern angehören und bei internationalen Einsätzen bereits das Nationaltrikot getragen haben.

Ranghöchster TSV-Neuzugang aus Münster ist Weitspringerin Tabea Christ. Sie hat eine Bestleistung von 6,41 Metern und war 2017 in der U20 Vize-Europameisterin im Weitsprung. Ihr Disziplinkollege Matthis-Leon Wilhelm flog bei seinem bislang besten Sprung auf 7,56 Meter. Er startet auch 2019 noch in der U23. Ebenso Dreispringer Christoph Garritsen, der 2015 bei der U20-EM Platz sechs belegte. Seine Bestleistung steht bei 16,22 Metern. Speerwerfer David Schepp belegte bei der U18-EM den siebten Platz und trug Anfang Oktober bei den Olympischen Jugend-Spielen im argentinischen Buenos Aires noch einmal das Nationaltrikot.

Sprinter Jonas Breitkopf, im vergangenen Jahr DM-Finalist über 200 Meter, hat eine Bestzeit von 20,95 Sekunden. Seine Schwester Frieda Breitkopf, die in diesem Sommer die U20-WM wegen einer Verletzung verpasste, ist auch im nächsten Jahr noch in der Jugendklasse startberechtigt. Sie durcheilte 400 Meter schon in 55,34 Sekunden. Hammerwurf-Talent Alisha Dermane Tiko kam in ihrem ersten Jahr in der Jugendklasse bei den Deutschen U18-Meisterschaften gleich auf den sechsten Platz. Insgesamt tauschen 24 Athleten den Münsteraner Dress gegen das Trikot mit dem Bayer-Kreuz auf der Brust.

Harald Koken

Mehr aus dem Bereich Leichtathletik lesen.


Zurück

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche