Miteinander Lernen

Die Basis für Erfolge im Leistungssport liegt in der gezielten und koordinierten Förderung sportlich begabter, leistungswilliger Jugendlicher in Ausbildung und Sport.

Neben Ausbildung und Training gilt es für junge Menschen auch, den Lebensalltag zu organisieren und die berufliche Zukunft im Auge zu behalten. Mit der Einrichtung einer Sportlerklasse für die kaufmännische Berufsausbildung in der Sportlerklasse der Bayer AG (sowie bei der Ausbildungs-Kooperation mit der Sparkasse Leverkusen) kann den Anforderungen einer dualen Karriere auch nach dem Schulabschluss vor Ort entsprochen werden.

Seit 1992 gibt es dieses speziell auf die Bedürfnisse von Spitzensportlern ausgelegte Ausbildungsprogramm der Bayer AG, das auf die Bedürfnisse der Olympioniken von morgen abgestimmt ist.

Angebot der Bayer-Sportlerklasse
  • Kaufmännische Berufsausbildung bei der Bayer AG
  • Gezielte und koordinierte Förderung sportlich begabter und leistungswilliger Jugendlicher in Ausbildung und Sport
  • Spezielle Förderung (z.B. bei Defiziten durch Trainingslager und Wettkämpfe)
  • Einbau von zusätzlichen Trainingseinheiten in den Ausbildungsalltag
  • Ausgewogenes Wochenprogramm, das Raum für eine sportliche, berufliche und private Weiterentwicklung bietet
  • In 25 Jahren über 350 Spitzensportler
  • Bundesweit einzigartiges Modell

Die Intention dieses Engagements beschreibt Jürgen Beckmann, Sportkoordinator der Bayer AG: "Die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen für herausragende sportliche Talente im Sinne einer dualen Karriereförderung ist eine wichtige Säule der sozialen Verantwortung des Unternehmens." Viele ehemalige Leistungssportler hätten heute herausragende Funktionen im Unternehmen inne, wo sie die erlernten Softskills aus ihrem Sportlerleben erfolgreich anwenden könnten.

Der Zugang zur Sportlerklasse der Bayer AG erfolgt über die jeweiligen Fachabteilungen.

Telefon Ort E-Mail Navigation aufklappen Prev Next Häkchen Listenpunkt Navigation schließen Suche