Volleyball ist unsere Leidenschaft
Volleyball ist unsere Leidenschaft

News

Mo, 23.03.2015

Großartiger Sieg mit Teamgeist und Siegeswillen!

Am gestrigen Sonntag fuhren die Bayer-Damen mit einer starken Leistung in Emlichheim einen wichtigen 3:1-Sieg ein.

TSV Bayer 04 Leverkusen Volleyball Bundesliga
Foto: www.mowy.de

In knapp zwei Stunden lieferten beide Teams eine spannende Partie ab (26:28;25:21;24:26;19:25).

Auf Isabel Schneider und Teresa Mersmann musste bei diesem Spiel verzichtet werden, da beide beachvolleyballbedingt verhindert waren. Doch das änderte nichts an dem Kampfgeist und Siegeswillen des TSV-Teams. Denn durch den 3:2-Sieg von VfL Oythe über den Kieler TV, die dadurch einen Punkt liegen ließen, wird der Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen die Chance ermöglicht, aus eigener Kraft den Meistertitel an sich zu reißen.

So deutlich wie das Ergebnis zu scheinen mag, war es anfangs nicht. Emlichheim präsentierte eine starke Leistung und konnte vorerst Paroli bieten.

Zu Beginn gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Bis zum Ende des ersten Satzes waren beide Teams auf Augenhöhe. Durch einen Wechsel konnte die Abwehr auf Leverkusens Seite verstärkt und der Satz mit einem 26:28 gewonnen werden. Der zweite Satz verlief dann zu Gunsten der Emlichheimerinnen, welche den Satz mit 25:21 gewannen. Im dritten Satz legten das Team eine 4:0-Führung vor, die sie aber schnell verspielten. Das zog eine Führung von 24:20 für den USC mit sich. Der Satzsieg schien für Emlichheim schon zum Greifen nahe. Dadurch hätten die Leverkuserinnen mindestens einen Punkt abgeben müssen und wären im Kampf um die Meisterschaft weiter nach unten gerutscht. Aber mit voller Konzentration, Kampfgeist und einer hervorragenden Teamleistung konnten vier Satzbälle abgewehrt und daraufhin der Satz noch für den TSV entschieden werden. Mutige Angriffe und starke Abwehraktionen wurden belohnt. Den vierten Satz gewannen die Bayer-Damen dann souverän. Zwar kamen die ebenfalls leistungsstarken Emlichheimerinnen immer wieder heran, doch für einen Sieg war das Spiel der Leverkuserinnen zu clever. „Eine klasse Teamleistung“ so Zhong Yu Zhou und auch Co-Trainer Sebastian Meusel ist stolz. Alle Spielerinnen fanden rechtzeitig ins Spiel und präsentierten ihr Bestes. So auch Laura Walsh, die letztendlich vom gegnerischen Trainer Michael Lehmann zum MVP gewählt wurde. Beim SCU Emlichheim wurde Zuspielerin Jolanta Kelner zur wertvollsten Spielerin gewählt.

Jetzt stehen noch zwei, auf den ersten Blick lösbare, Aufgaben auf dem Plan. Am kommenden Samstag empfängt der TSV die Mannschaft aus der Hauptstadt, TSV Rudow Berlin. Sie befinden sich derzeit auf Platz 6 mit einer Differenz von 23 Punkten zum TSV. Dies hat aber nichts zu sagen, zumal sie im Hinspiel schon ihre Abwehrstärke unter Beweis gestellt haben. Nach der Pause über die Ostertage folgt dann das letzte Spiel der Saison in Münster. USC Münster II steht hinter Berlin mit zwei Punkten weniger auf dem siebten Platz. Die Bayer-Damen werden auf jeden Fall alles geben und sind hoch motiviert, auch in den kommenden Spielen die volle Punktzahl rauszuholen.

Gwendolin Lake (Nr. 1 - Universal)

für TSV Bayer 04 / Volleyball 1. Damenmannschaft

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner