Volleyball ist unsere Leidenschaft
Volleyball ist unsere Leidenschaft

News

So, 23.09.2012

Einstand nach Maß für den TSV Bayer 04

(MU) Unerwartet deutlich gewinnen die Damen des TSV Bayer 04 Leverkusen das erste Saisonspiel

Freude über den erfolgreichen Saisonauftakt (Foto: Stefan Haberkorn)
Freude über den erfolgreichen Saisonauftakt (Foto: Stefan Haberkorn)
(MU) Unerwartet deutlich gewinnen die Damen des TSV Bayer 04 Leverkusen das erste Saisonspiel der 2. Bundesliga Nord gegen den VfL Oythe mit 3:0 und bestimmen damit eindrucksvoll ihren Standort in der zweithöchsten deutschen Volleyballklasse.
 
Hätte man TSV-Coach Zhong Yu Zhou vor dem Spiel nach seiner Einschätzung zum erwarteten Ergebnis gefragt, hätte er wohl mit voller Überzeugung gesagt: „Ich weiß es nicht!“ Oythe war nach dem Einkauf namhafter Spielerinnen aus dem In- und Ausland von Experten als sehr leistungsstark eingeschätzt worden.

Aber schon der Spielverlauf im ersten Satz zeigte von Beginn an, dass die Leverkusener Mannschaft in vielen Spielelementen deutlich überlegen war und dass Oythe nur vereinzelt dagegenhalten konnte. Ganz besonders deutlich wurde die Überlegenheit im ersten Satz durch das starke Aufschlagspiel der TSV-Damen. Durch gezielte und druckvolle Angaben wurde der Annahmeriegel des Gegners immer wieder unter Druck gesetzt, was den Angriffsaufbau stark erschwerte. Das eigene Angriffsspiel trugen die TSV Damen hingegen sehr solide und mit einer sehr geringen Eigenfehlerquote vor.

Im zweiten und dritten Satz kamen die Damen aus Oythe zu Beginn besser ins Spiel und führten schnell mit 7 bzw. 5 Punkten. Gründe hierfür waren zum einen starke Hinterfeld-Angriffe durch Anika Brinkmann, aber auch deutliche Abstimmungsprobleme innerhalb des Leverkusener Teams.

Doch immer wenn es kritisch wurde, legte das Team von Coach Zhou einen Zwischenspurt ein und ließ dem VfL Oythe keine Chance zum Satzgewinn. Die Fähigkeit seines Teams, sich in den wichtigen Momenten voll auf die eigenen Stärken zu besinnen, beeindruckte Coach Zhou nach dem Spiel: „Ich freue mich, dass wir im ersten Spiel mental schon so weit sind und nicht eingebrochen sind. Ein großes Kompliment an meiner Mannschaft.“

An den kommenden beiden Wochenenden gehen Zhou und seine Mannschaft nun erst einmal auf Reisen nach Stralsund und nach Berlin.

Für den TSV Bayer 04 Leverkusen spielten: Pettke, Conrady, Walsh, Hoja, I. Schneider, L. Schneider, Maasewerd, Lambertz, Adams, Ferger, Fenten

 

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner