Volleyball ist unsere Leidenschaft
Volleyball ist unsere Leidenschaft

News

Mo, 21.12.2015

Das letzte Spiel 2015 geht an den TSV!

Mit einem 3:0-Sieg und damit 3 weiteren Punkten gehen die Volleyball-Damen des TSV Bayer 04 Leverkusen in die Winterpause.

Zwar konnte das Leverkusener Team am Sonntagabend in Sundern einen 3:0-Sieg (20:25, 18:25, 24:26) über den RC Sorpesee feiern, dennoch war es trotz des Endergebnisses ein phasenweise enges und erwartet schweres Spiel.

Dabei erwischten die TSV-Mädels im ersten Satz, vor rund 450 Zuschauern und einer super Stimmung, den besseren Start. Schnell gingen sie in Führung und konnten diese auch bis zur Mitte des Satzes beibehalten, ehe die Damen vom Sorpesee eine Schippe drauf legten und den Spielstand verringerten. Doch die Bayer-Damen spielten ruhig und konzentriert weiter und fanden im Angriff immer wieder Lösungen, da Zuspielerin Sarah Wolnizki, die später zur wertvollsten Spielerin gewählt wurde, jede einzelne Spielerin gut ins Spiel brachte und mit schnellen Pässen über die Mitte, aber auch präzisen Pässen über außen alle Angreiferinnen gut in Szene setzte. Somit bauten die Leverkusenerinnen Ende des Satzes die Führung erneut aus und entschieden diesen mit 25:20 für sich.

Auch der darauffolgende zweite Satz begann ähnlich wie der Erste und die Damen vom TSV erspielten sich eine schnelle Führung durch druckvolle Aufschläge und einer guten Block-Abwehr-Arbeit. In diesem Durchgang ließen die Gäste nichts anbrennen und behielten immer die Nase vorn, sodass sie auch diesen mit 25:18 auf ihrem Konto verbuchen konnten.

Und auch im dritten Satz war der Verlauf, wie schon in den beiden Sätzen zuvor, ein ähnlicher. Auch in diesem zogen die Bayer-Damen schnell mit 4:0 davon, was die Mädels vom RC Sorpesee jedoch nicht einschüchterte. Sie zeigten, dass sie zu keinem Zeitpunkt aufgeben wollten und kämpften um jeden Punkt, was sich schließlich im Zwischenergebnis widerspiegelte. Denn beim Stande von 13:7, verlor die Mannschaft von Trainer Zhou den Faden und spielte phasenweise sehr unkonzentriert, was die Heimmannschaft ausnutzte und somit zum ersten Mal mit 14:13 die Führung übernahm. Nun klappte bei den Damen vom Sorpesee alles und sie nutzten die Schwächephase der Gäste aus. Und plötzlich lagen die RCS-Mädels mit 23:17 vorne und alles deutete auf einen weiteren vierten Satz hin. Doch dann brachte der TSV-Trainer, Zhong Yu Zhou, mit der 17-jährigen Jana Ritter, seinen Joker. Nachdem sich die Leverkusenerinnen sich den eigenen Aufschlag zurückholen konnten, musste der Youngster zum Aufschlag und bewies starke Nerven. Sie brachte die Mannschaft mit druckvollen Aufschlägen zurück und der Durchgang konnte schließlich noch mit 26:24 und die Partie mit 3:0 gewonnen werden.

Nach dem Spiel war die gesamte Mannschaft um Trainer Zhou sehr glücklich einen guten Abschluss des Jahres 2015 hinlegen und weitere drei Punkte einfahren zu können.

Das gesamte Team wünscht eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2016! Wir hoffen, dass wir uns alle gesund zum ersten Heimspiel im neuen Jahr, am 09.01.2016 in der Smidt-Arena, wiedersehen.

Bis dahin,

Eure Laura

 

Laura Schneider (Nr. 10 –Außenangriff)

TSV Bayer 04 / Volleyball-Bundesliga

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner