Judo ist unsere Leidenschaft
Judo ist unsere Leidenschaft

News

Für den TSV gingen an den Start: Sergej Lemeshko, Tim Louven, Armas Knoth, Dimitrij Cevelev, Torge Großmann, Thomas Stutz und Faicel Khammar. Foto: Ronja Großmann
Bezirksliga-Team U16 des TSV Bayer 04 Leverkusen. Foto: Ronja Großmann

Sa, 25.03.2017

Erster Kampftag der Bezirksliga U16

Ein Sieg und eine Niederlage für das TSV-Team

Am Samstag, den 25.03.2017, hieß es für die TSV-Jungs der U16-Bezirksligamannschaft „Hajime!“ – der erste Kampftag stand in Bonn-Beuel auf dem Programm. Trotz zweier Ausfälle fuhr die  Mannschaft mit Trainer Michael Stutz motiviert los, um pünktlich zum Kampfbeginn auf der Matte zu stehen. Dabei hatte es der erste Kampftag durchaus in sich – gleich in der ersten Begegnung mussten die Jungs gegen die starke Konkurrenz aus Brühl antreten. Hin- und Rückrunde konnte der BTV Brühl knapp, aber dennoch deutlich, mit 6:4 für sich entscheiden. Daher hieß es volle Motivation und mentales Starkmachen für die nächste Begegnung gegen den JC Hennef – auch hier eine gut aufgestellte Mannschaft, die erstmal geschlagen werden wollte.

 Während die Hinrunde noch ganz knapp an die Jungs aus Hennef ging, konnten die TSV-Kämpfer in der Rückrunde ihre Stärken auf der Matte ausspielen – und mit der lautstarken Unterstützung der Teamkameraden am Mattenrand den Gesamtsieg mit 6:4 für die zweite Begegnung einstreichen.

 Am Ende des 1. Kampftages steht der TSV Bayer 04 Leverkusen im Bezirk Köln auf dem vierten Tabellenplatz – ein Ergebnis, das es in den nächsten Kampftagen zu verbessern gilt. Da aber Brühl als amtierender Westdeutscher Meister und Hennef als Ranglistenerster im Jugendbereich in NRW sicher zu den stärksten Teams der Liga gezählt werden müssen, sind alle Beteiligten sehr zuversichtlich.

 

Quelle: Susanne Khammar

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner