Judo ist unsere Leidenschaft
Judo ist unsere Leidenschaft

News

Mo, 06.03.2017

Hannah Schatten gewinnt ihre zweite Medaille bei Deutschen Einzelmeisterschaften

Nach der Silbermedaille von 2015 sicherte sich Hannah Schatten mit einer tollen Leistung dieses Jahr die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften U18

Hannah Schatten holt die Bronzemedaille bei der DEM U18 in Herne
Hannah Schatten holt die Bronzemedaille bei der DEM U18 in Herne (Bild: U.Schatten)

Die Vorzeichen standen zunächst gar nicht gut, da sich Hannah erst eine Woche vor dem Saisonhöhepunkt an der Schulter verletzte. Aber mit Tape, viel Siegeswille und etwas Schmerzen ging die junge Leverkusenerin in Herne trotzdem mit dem Ziel an den Start, auch vorne mitmischen zu wollen. Etwas enttäuscht von dem fünften Platz im Vorjahr, sollte dieses Mal mit Unterstützung von Coach Bernd Stutz auf jeden Fall eine Medaille her.

So konnte die Schülerin aus Ratingen auch den ersten Kampf deutlich für sich entscheiden. Nach einem Freilos in der zweiten Runde stand dann leider schon die Favoritin aus Württemberg im Viertelfinale auf der anderen Seite der sogenannten Tatami, der Judomatte gegenüber. Konnte Hannah im Stand noch gegenhalten, geriet sie aber in einer Bodensituation in einen Haltegriff, aus dem es kein Entrinnen mehr gab. Damit blieb nur noch die Möglichkeit über den Umweg der Trostrunde in das kleine Finale zu gelangen. Mit zwei weiteren schönen Siegen sollte auch das geschafft werden. Im Kampf um Bronze kam es zur Neuauflage des Finales der Westdeutschen Meisterschaft, in der die TSV Athletin noch überraschend unterlegen war. Aber mit den nötigen letzten Ansagen von Heimtrainer Bernd Stutz wurde die Marschrute festgelegt und führte zum Erfolg. Die Bronzemedaille war damit ein schöner Abschluss der U18 Meisterschaftsrunde. Die Situation bei Hannah mit ihrer Stammgewichtsklasse von 78 Kg ist leider etwas unglücklich, zählt sie nun schon seit Jahren in Deutschland zur Spitze dieser Klasse, fehlt sie leider im internationalen Vergleich und wird dort in der Klasse über 70 Kg zusammengefasst. Dadurch sind dort Gegnerinnen mit 30-50 Kg mehr Masse keine Seltenheit, was die Aufgabe im wahrsten Sinne des Wortes ungleich schwerer macht. Daher steht der Fokus ab jetzt auf der neuen Altersklasse U21, in der auch international bis 78 Kg auf Medaillenjagd gegangen werden kann.

Der Beginn ist hier schon nächstes Wochenende bei den Deutschen Junioren Meisterschaften in Frankfurt an der Oder, für die sich Hannah bereits im jüngsten Jahrgang qualifizieren konnte.

 

Quelle: M.Weyres

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner