Fechten ist unsere Leidenschaft
Fechten ist unsere Leidenschaft

News

Britta Heidemann (Foto: Axel Kohring / Beautiful Sports)
Britta Heidemann (Foto: Axel Kohring / Beautiful Sports)

Do, 05.07.2012

Britta Heidemann und Degendamen im Aufwärtstrend

Mit Rang 5 beim Mannschaftsweltcup in Rio de Janeiro verbessert das Deutsche Damendegenteam seine Weltranglisten-Position und die Setzung für die Sommerspiele.

Die Equipe um Britta Heidemann, TSV Bayer 04, hatte denkbar knapp als Achte der Weltrangliste die Qualifikation für die Olympischen Spiele erreicht. Bei den Weltcupturnieren kämpfen sie nun weiter um ihre Ranglistenposition. In Rio de Janeiro starteten die Deutschen Fechterinnen mit einem Sieg gegen Frankreich. Im Viertelfinale unterlagen sie Welt- und Europameister Rumänien knapp mit 43:45 Treffern. Sportdirektor Manfred Kaspar sah aber dennoch „ein tolles Gefecht: wir sind auf Augenhöhe.“ Im Anschluss gelangen zwei Siege gegen die Olympiateilnehmer aus Südkorea und der Ukraine. Nicht nur psychologisch ein wichtiger Erfolg, sondern damit verbessert sich die Deutsche Mannschaft auch auf Rang 6 der Weltrangliste. Das bedeutet dann auch, dass sie beim nächsten Team-Weltcup nicht schon im Viertelfinale gegen Rumänien antreten.

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner