Sport ist unsere Leidenschaft
Sport ist unsere Leidenschaft

News

Das Nachwuchsteam bei den Regional-Hallenmeisterschaften
Das Nachwuchsteam bei den Regional-Hallenmeisterschaften

Mo, 15.01.2018

Streng und Bessell mit deutschem Rekord

Fünf Bestleistungen und zwei deutsche Rekorde holten sich die Para-Leichtathleten des TSV Bayer 04 nach den Regions-Hallenmeisterschaften in Leverkusen.

Bei den Südost-Regionsmeisterschaften des Leichtathletik-Verbands Nordrhein in Leverkusen startete am Samstag zum großen Teil das Nachwuchs-Team, am Sonntag Felix Streng, der 2017 aufgrund diverser Verletzungen und Krankheit schnell abhaken wollte.

Mit 7,19 Sekunden über 60 Meter gelang ihm dies eindrucksvoll in deutscher Rekordzeit. Aufgrund der Regularien des Deutschen Leichtathletik-Verbands durfte er leider nicht im Zwischenlauf antreten, sonst hätte er sich noch mal mit seinen Trainingskollegen unter Wettkampfbedingungen messen können.

Bereits am Samstag gelang Johannes Bessell über 800 Meter mit 2:10,18 Minuten nicht nur eine neue Bestzeit, sondern gleichzeitig auch ein deutscher Rekord. Moritz Raykowski, der in der vergangenen Saison lange verletzungsbedingt aussetzen musste, verbesserte sich im gleichen Rennen deutlich auf 2:15,26 Minuten und sprintete die 60 Meter in 8,68 Sekunden.

Noah Bodelier konnte in allen Disziplinen, in denen er gemeldet war, neue persönliche Bestleistungen aufstellen: Mit der Kugel stieß er 9,88 Meter, über 60 Meter sprintete er 8,83 Sekunden und sprang 4,50 Meter weit.

Sali Fuseini verbesserte sich im Kugelstoßen auf 7,99 Meter, sein Trainingskollege Paul Heldt konnte die zuletzt guten Trainingsleistungen mit 4,67 Metern noch nicht auf den Wettkampf übertragen. Ein packendes Duell lieferten sich die beiden oberschenkelamputierten Aaron Thiekötter und Bastian Börsch: Über 60 Meter blieb Thiekötter mit 9,44 Sekunden 14 Hundertstel vorne, im Weitsprung übertrumpfte ihn Börsch mit 4,10 Metern um 41 Zentimeter.

Maria Tietze zeigte ebenfalls tolle Leistungen: Die 60 Meter sprintete sie in 9,27 Sekunden und sprang 4,26 Meter weit.

Moritz Gerlach benötigte für die 60 Meter 9,59 Sekunden, Firat Cangir 10,33 Sekunden und Julia Koball 11,03 Sekunden. Im Weitsprung landete Cangir bei 3,05 Metern, Koball bei 3,18 Metern. Sie stieß zudem die Kugel auf 7,11 Meter, Gerlach auf 7,66 Meter. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Bereits am kommenden Wochenende stehen die Nordrhein-Meisterschaften in Leverkusen auf dem Plan. Dort werden weitere Athleten in die Hallensaison einsteigen.

Zurück

Partner im Sport
Netzwerk
Business Partner